Michael Wengermayer, Personalberater: "Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig, besonders in dieser sensiblen Branche" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.04.2009 Michaela Holy

Michael Wengermayer, Personalberater: "Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig, besonders in dieser sensiblen Branche"

Michael Wengermayer, vormals Country Manager der CA, spricht im Interview über die Wichtigkeit von Menschlichkeit im Job.

Seit wann sind Sie Personalberater? Michael Wengermayer: Seit etwas mehr als einem Jahr. Ich selbst habe jahrelang die Dienste von Personalberatern in Anspruch genommen. Seit 2001 war ich in Österreich Country Manager von Computer Associates, habe mich Ende 2007 von CA getrennt und im Bereich Vertriebs-, Marketing- und PR-Beratung Aufträge übernommen. Relativ schnell kam dann ein Münchner Personalberater mit dem Angebot einer Partnerschaft auf mich zu. Aufgrund meiner unterschiedlichsten Erfahrungen mit diversen Personalberatungsunternehmen war ich zunächst zögerlich. Der Hartnäckigkeit meines Partners Willi Duven jedoch verdanke ich, dass ich letztlich doch zugestimmt habe und wir aktuell recht erfolgreich unterwegs sind.

Sie machen Vertrieb, Marketing, PR und Personalberatung. Ist das nicht ein bisschen viel von allem? Richtig, das wäre viel. Das war aber anfangs und ein gleitender Übergang. Die Personalberatung nimmt heute mehr als 90 Prozent meiner Zeit in Anspruch. Beratungsaufträge für Vertrieb und Marketing/PR übernehme ich nur noch selektiv. Dank meines Netzwerkes kann ich dann auch noch entsprechend Partner mit einbringen.

Ohne Ihr Netzwerk könnten Sie diese Position nicht wahrnehmen? Ein gutes Netzwerk hilft enorm, das ist auch hier so. Es hilft oder hat geholfen auf der einen Seite in der Vertriebs-, PR- und Marketingberatung, auf der anderen Seite natürlich in meinem Job als Personalberater – um Kunden zu finden, um neue Kunden zu generieren, und das gerade in Zeiten, in denen der Markt relativ gut gesättigt ist. Es gibt noch Kunden, die man finden kann.

Wo findet man sie? Da gibt es einige Möglichkeiten. Zum einen über das Netzwerk. Selbstverständlich pflege ich auch weiterhin meine Kontakte, unter anderem aus CA-Zeiten. So sind interessante Optionen, die wahrscheinlich in einem Suchauftrag für Personal enden werden, zustande gekommen, weil meine Gesprächspartner wissen, dass ich nun in der Personalberatung tätig bin und die Zusammenarbeit in der Vergangenheit fair und erfolgreich war. Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig, das gilt generell, aber ganz besonders in dieser so sensiblen Branche. Ein weiterer Weg ist die Kaltakquise. Das kontinuierliche Suchen nach Firmen, die vakante Positionen ausschreiben. Sehr oft bekommt man zu hören, dass bereits mit Personalberatungsunternehmen zusammengearbeitet wird; sehr oft aber hört man auch, dass eine gewisse Unzufriedenheit bezüglich Service und Qualität vorherrscht. Oft bleibt die individuelle, zugegeben sehr zeitintensive Betreuung auf der Strecke. Das ist es jedoch, was ich mir nicht nehmen lasse. Wichtig ist für mich die enge Bindung zu Klienten und Kandidaten. Es geht nicht darum, auf einen Suchauftrag in kürzester Zeit mit möglichst vielen Kandidatenvorschlägen zu reagieren und zu hoffen, dass schon einer passen wird. Es geht darum, den richtigen Kandidaten schon im Vorfeld zu finden.

Sie heben sich durch Qualität und Persönlichkeit ab? Ja. Ich möchte nicht arrogant wirken, mache das jetzt seit einem Jahr, aber ich habe Erfolg damit. Böse Zungen mögen behaupten, das sei Anfängerglück. Das sehe ich natürlich nicht so. Mein Erfolgsrezept ist die Menschlichkeit. Menschen wie Menschen zu behandeln, nicht wie eine Nummer. Hierzu gehört auch der regelmäßige Kontakt zu Klienten und Kandidaten. Obwohl es viel Aufwand bedeutet, telefoniere ich regelmäßig mit ihnen. Es ist sicherlich einfacher, diese Qualität zu halten, solange man noch kleiner ist. Die Kandidatendatenbank ist da vielleicht noch etwas überschaubarer. Aber auch wir wachsen kontinuierlich.

Wie werden Sie sich abheben, wenn Sie eine große Datenbank haben? Ich werde versuchen diese Qualität, diesen Service auch weiterhin zu gewährleisten. Wenn man eine große Datenbank hat wird man zweifelsohne aufstocken müssen. Da wird man jemanden dazunehmen müssen, der gleich gesinnt an die Sache herangeht und das mit betreibt. Was ich auf keinen Fall machen möchte, ist nur um des Geschäftes Willen Quantität statt Qualität anzubieten, denn dann kommt unterm Strich nicht viel mehr dabei heraus. Die Kunden werden unzufrieden und man ist nur einer von vielen. Das Ganze muss auf hohem Niveau bleiben und so wird man auch mal einen Auftrag ablehnen müssen, wenn man weiß, dass man ihn nicht zur Zufriedenheit ausführen kann.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: