Kapsch Trafficcom zieht US-Auftrag an Land Kapsch Trafficcom zieht US-Auftrag an Land - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Kapsch Trafficcom zieht US-Auftrag an Land

Die US-Tochter des österreichischen Unternehmens wurde vom Texas Department of Transportation (TxDOT) beauftragt, im Washburn-Tunnel in Houston, Texas, ein System zur Ereigniserkennung (Incident Detection System – IDS) zu errichten. Der Auftrag bedeutet die Erstlieferung eines IDS von Kapsch in den USA.

© Kapsch

Der Auftrag umfasst die Installation, Inbetriebnahme, Training und Wartung für 14 Videoüberwachungskameras für beide Fahrtrichtungen im Tunnel sowie für sechs Infrarotkameras im Belüftungstunnel. Das System "Kapsch IDS 2.0" erkennt dabei etwaige Vorkommnisse oder besondere Situationen innerhalb von Sekunden und soll so für den sicheren Betrieb und Verkehrsfluss in Tunneln sorgen. Den Betreibern wird eine 24-Stunden-Überwachung bei geringen operativen Kosten gewährleistet.

"Ereigniserkennung im Tunnel und auf Straßen ist entscheidend für den Verkehrsfluss und die Sicherheit der Autofahrer“, meint Chris Murray, Präsident und CEO der Kapsch TrafficCom IVHS. „Dieser Auftrag ist für Kapsch sehr bedeutend, da wir mit diesem Auftrag am amerikanischen Markt Fuß fassen. Nach der Umsetzung von weltweit bereits 37 IDS-Projekten freuen wir uns auf die gemeinsame Arbeit mit TxDOT bei diesem wichtigen Projekt, mit dem wir auch unsere starken Kundenbeziehungen in Texas weiter ausbauen können.“

„Dieser Auftrag ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir, in Übereinstimmung mit unserer Strategie, in der Welt der Intelligent Transportation Systems (ITS) angekommen sind, in der wir zunehmend Applikationen über Electronic Toll Collection (ETC) hinaus, liefern werden. Dies ist der zweite Auftrag in Texas innerhalb kurzer Zeit“, sagt Georg Kapsch, CEO der Kapsch TrafficCom Group.

Das Kapsch IDS 2.0 bietet eine Lösung für die Videoanalyse sowie die Erhebung von Verkehrsflussdaten und erkennt in Echtzeit gefährliche Verkehrssituationen wie verlorenes Ladegut, Staus, langsame und stehende Fahrzeuge, Rauch, Fußgänger auf der Fahrbahn, gefährliche Güter und Geisterfahrer. Infrarotkameras in den Belüftungstunnels erkennen das Eindringen von Personen oder Tieren und können entsprechende Warnungen abgeben.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: