Deutscher BI-Markt: 2011 über eine Milliarde Euro Umsatz bei zwölf Prozent Wachstum Deutscher BI-Markt: 2011 über eine Milliarde Euro Umsatz bei zwölf Prozent Wachstum - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.09.2012 Wolfgang Franz/pi

Deutscher BI-Markt: 2011 über eine Milliarde Euro Umsatz bei zwölf Prozent Wachstum

SAP führt den Markt für BI-Frontends an, Oracle den für Datenmanagementkomponenten. Sehr hohe Wachstumsraten erzielen insbesondere Anbieter von Self-Service-BI-Lösungen.

© BARC

BARC analysiert jährlich detailliert den Business-Intelligence(BI)-Softwaremarkt in Deutschland. Dazu werden die Lizenz- und Wartungsumsätze der Anbieter von BI-Anwenderwerkzeugen und Datenmanagement-Komponenten in Deutschland erhoben. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass mehr als 250 Unternehmen circa 500 Produkte für Business-Intelligence-Aufgaben in Deutschland anbieten, und damit im Jahr 2011 einen Umsatz von 1,07 Milliarden Euro erwirtschaften. Die zu beobachtende Zunahme der Anbieter wird dabei überwiegend von Unternehmen getragen, die in anderen Märkten beheimatet sind und im Zuge einer Internationalisierungsstrategie auch in den deutschsprachigen Raum expandieren. Deutschland erscheint hier sowohl makroökonomisch, aufgrund des weiterhin anhaltenden Wachstums trotz Euro-Krise, als auch im Besonderen aufgrund des guten Wachstums des BI-Marktes interessant.

Die aktuellen Umsatzranglisten führt wie im Vorjahr SAP bei den Anwenderwerkzeugen und Oracle bei den Datenmanagementkomponenten an. Den Gesamtmarkt für Business-Intelligence-Software führt SAP mit einem Umsatz von 171 Millionen Euro, gefolgt von Oracle (€140 Mio.) und IBM (€135 Mio.) an. Unter den größeren Anbietern zählt QlikTech (Rang 7: €36 Mio.) mit einem Wachstum von 40 Prozent zu den großen Gewinnern im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere Ergebnisse der Studie
– Der BI-Markt wächst im Jahr 2011 insgesamt 11,8 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 1.070 Millionen Euro an Lizenz- und Wartungserlösen für BI-Software in Deutschland. Das Wachstum liegt 2011 damit deutlich über der durchschnittlichen jährlichen Marktwachstumsrate (Compound Annual Growth Rate - CAGR) der letzten fünf Jahre von 10,8 Prozent.
– Der Markt zeigt sich insgesamt stark. Nur zirka zehn Prozent der 58 Anbieter mit mehr als eine Mio. Euro Softwareumsatz mussten sinkende Softwareumsätze verzeichnen.
– BARC teilt den BI Gesamtmarkt in die Segmente BI-Anwenderwerkzeuge und BI-Datenmanagement-Werkzeuge, die wiederum aus mehreren Subsegmenten bestehen: Das Marktsegment BI-Anwenderwerkzeuge (Frontends) macht mit 630 Millionen Euro Softwareumsatz weiterhin knapp 60 Prozent des Gesamtmarktes aus und zeigt mit 14 Prozent auch eine höhere Wachstumsrate als das Segment Datenmanagement, das 2011 um neun Prozent auf 440 Millionen Euro und damit 41 Prozent des Gesamtmarktes angewachsen ist. (siehe Abbildung 2)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: