Deutschland: Stabiler Markt für Unterhaltungselektronik Deutschland: Stabiler Markt für Unterhaltungselektronik - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.12.2012 Rudolf Felser/apa

Deutschland: Stabiler Markt für Unterhaltungselektronik

Für den Markt der Unterhaltungselektronik in Deutschland erwartet der Branchenverband Bitkom auch 2013 ein weitgehend stabiles Geschäft. Der Umsatz werde voraussichtlich 12,4 Mrd. Euro betragen nach 12,6 Mrd. Euro im zu Ende gehenden Jahr 2012.

Für den Markt der Unterhaltungselektronik in Deutschland erwartet der Branchenverband Bitkom auch 2013 ein weitgehend stabiles Geschäft.

Für den Markt der Unterhaltungselektronik in Deutschland erwartet der Branchenverband Bitkom auch 2013 ein weitgehend stabiles Geschäft.

© DWP - Fotolia.com

"Trotz eines starken Preisdrucks halten die Umsätze mit Unterhaltungselektronik auch im kommenden Jahr ihr hohes Niveau", sagte Christian Illek, Mitglied des Bitkom-Hauptvorstands. Neue Entwicklungen rund um die Vernetzung im Haushalt sowie Multimedia-Dienste im Auto gehörten zu den großen Trends. Der Absatz moderner Flachbildfernseher dürfte den Angaben zufolge seine Höhenflüge hinter sich haben. Mit geschätzten 9,8 Millionen verkauften Geräten geht der Markt um 1,1 Prozent leicht zurück, auch weil im kommenden Jahr absehbare Fernseh-Highlights wie die Olympischen Spiele fehlen.

Eine immer größere Rolle spielt laut Bitkom der Online-Zugang auf den Fernsehern. Allerdings gingen derzeit nur 12 Prozent aller Bürger in Deutschland mit ihrem Fernseher ins Netz, 8 Prozent nutzten dafür einen Blu-ray-Player, 5 Prozent gingen über ihre Spielekonsole online. Am beliebtesten seien kostenlose Musikangebote wie personalisiertes Musikfernsehen, Internetradio oder Streamingdienste.

Viele Autofahrer würden laut Bitkom-Umfrage Online-Services gerne auch im Auto nutzen. Das größte Interesse gilt den Stau- und Radar-Warnern. Über 80 Prozent der Bundesbürger wünschten sich solche Services. Die Nutzung sei aber derzeit noch gering, sagte Illek. Auf Karten- und Wetterdienste hätten zwei Drittel gerne im Auto Zugriff. Rund die Hälfte der Nutzer sind demnach an der Integration ihres Smartphones und der Steuerung über Sprache interessiert.

Für die repräsentativen Ergebnisse hat der Bitkom über 1.000 Personen über 14 Jahre in Deutschland befragen lassen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: