IT-Mindestgrundgehälter erhöht IT-Mindestgrundgehälter erhöht - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.12.2012 Michaela Holy

IT-Mindestgrundgehälter erhöht

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 40.000 Beschäftigten der IT-Branche in Österreich konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Die kollektivvertraglichen Mindestgrundgehälter werden um durchschnittlich 2,94 Prozent erhöht.

IT-Mindestgrundgehälter erhöht

IT-Mindestgrundgehälter wurden erhöht.

Die IST-Gehaltssumme wird um 2,8 Prozent erhöht, die Lehrlingsentschädigung steigt um drei Prozent. Im rahmenrechtlichen Teil des Kollektivvertrages wurden Klarstellungen bezüglich Arbeitnehmerbegriff, Dienstreisen und IST-Erhöhung getroffen. Weitere Gespräche zur Weiterentwicklung des Rahmenrechts wurden für das erste Quartal 2013 vereinbart.

"Mit diesem Abschluss ist es einmal mehr gelungen, in einer wichtigen Zukunftsbranche Kompetenz in Sachen Gestaltung moderner Arbeitbedingungen zu zeigen und den Beschäftigten eine kontinuierliche Gehaltsentwicklung zu sichern ", sind der Verhandler der GPA-djp, Bernhard Hirnschrodt,  und der Sprecher der Berufsgruppe IT-Dienstleister und Verhandlungsleiter der Arbeitgeberseite, Martin Zandonella, zufrieden. Beiden Seiten ist eine Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs an qualifizierte IT-Experten ein wesentliches Anliegen

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: