Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Kein Urteil am Freitag im Telekom-Prozess

Im Telekom-Prozess wird heute wohl kein Urteil mehr gefällt. Richter Michael Tolstiuk hat alle Beweisanträge der Verteidiger auf zusätzliche Zeugen und Gutachten abgewiesen.

Im Telekom-Prozess wurde bis zum Ende der Woche kein Urteil mehr gefällt.

Im Telekom-Prozess wurde bis zum Ende der Woche kein Urteil mehr gefällt.

© apa

Lediglich ein Zeuge wird noch geladen, der wegen Abwesenheit der Ladung bisher nicht Folge leisten konnte. Betreffend der von den Anwälten der Beschuldigten gestellten Anträge mit dem Ziel, mutmaßliche Kursmanipulationen der Telekom-Aktie von dritter Seite nachzuweisen, sagte der Richter, alle diese Anträge würden abgelehnt. Das Gericht sehe es als erwiesen an, dass es "Veränderungen" gegeben habe.

Die Anwälte der Beschuldigten verteidigen die Handlungen ihrer

Mandanten: Der Vorstand habe nur einen "rechtswidrigen Angriff" auf den Kurs der Telekom-Aktie abgewehrt, so der Anwalt des Brokers Johann Wanovits, Manfred Ketzer, in seinen Ausführungen. "Hier lagen sehr wohl rechtswidrige Angriffe vor, die FMA hat sich schlichtweg nicht darum gekümmert." Ketzer ortet "kursdrückende Maßnahmen" der Deutschen Bank, die mit Telekom-Aktien gehandelt habe. Diese habe Crossing- und Compliance-Bestimmungen verletzt.

Der Vorstand habe gehandelt, um die Gefahr für das Unternehmen - worin der Anwalt die Nicht-Aktivierung des Manager-Prämienprogramms sieht - abzuwehren. Daher sei es gerechtfertigt gewesen, Wanovits zu ersuchen, den Kurs der Telekom-Aktie zu heben. Wenn das Prämienprogramm nicht schlagend geworden wäre, hätte dies für das Image des Unternehmens und somit für den Unternehmenswert Schaden verursacht.

 

   Warum die heute Angeklagten bei der damaligen FMA-Untersuchung des Kurssprungs vom Februar 2004 über ihren Verdacht, dass der Kurs rechtswidrig nach unten manipuliert worden sei, geschwiegen hatten, darauf gingen die Anwälte nicht ein.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper und Printausgabe kostenlos lesen.
Bis Ende August 10 x Haude Money to go gewinnen! 

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE EDV Dienstleistungs GmbH

    ITSDONE EDV Dienstleistungs GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Call Center, IKT-Consulting, Individual-Softwareentwicklung, IT-Personalbereitstellung, Offshoring,... mehr
  • SAS Institute Software GmbH

    SAS Institute Software GmbH mehr
  • NetApp Austria GmbH

    NetApp Austria GmbH Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Netzwerk- und Systemüberwachung, Datensicherung, Datenschutz,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Customer Relationship Management (CRM), Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Programmierung & Hosting: