Bandbreite aus Wien für Hagenberger Park Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.02.2012 :: Printausgabe 03/2012 :: Alex Wolschann

Bandbreite aus Wien für Hagenberger Park

Das Unternehmensnetzwerk des Softwarepark Hagenberg hat gemeinsam mit der Linz AG Telekom eine redundante Internetanbindung realisiert.

Das Unternehmensnetzwerk des Softwarepark Hagenberg hat gemeinsam mit der Linz AG Telekom eine redundante Internetanbindung realisiert – und will so den ansässigen Unternehmen ein Maximum an Ausfallsicherheit und Datengeschwindigkeit zur Verfügung stellen und die Vorreiterrolle des Standortes weiter ausbauen. 1996 wurde erstmals eine eigene Datenverbindung für Unternehmen im Softwarepark Hagenberg zwischen Hagenberg und Linz gelegt. Nun folgt der nächste große Schritt in der technologischen Weiterentwicklung: Mit den beiden redundanten Glasfaser-Internetverbindungen und zwei neuen von der Linz AG Telekom betriebenen POP (Point of Presence) im Softwarepark sollte für die Hagenberger Unternehmen ein professioneller Standard geschaffen werden. Als Business-Provider und Kommunikations-Dienstleister betreibt die Linz AG Telekom seit 1986 den Ausbau eines 2.000 Kilometer großen Telekommunikationsnetzes in Oberösterreich. »Doppelte physische Hardware und doppelte, voneinander getrennte Glasfaserleitungen – damit stehen reservierte Band-breiten und Internet-Connectivity von Wien direkt in Hagenberg zur Verfügung«. erklärt Markus Past von der Linz AG Telekom.

Schritt für Schritt zur Ausfallsicherheit Bereits in den Jahren 2006 und 2007 wurde die Stromversorgung im Softwarepark Hagenberg doppelt abgesichert und gleichzeitig die physikalische Glasfaserredundanz geschaffen. Beide Rechenzentren, eines davon im mit dem Energy-Star des Landes Oberösterreich ausgezeichneten Amsec-Gebäude in Hagenberg, sollen nun im höchsten Maß ausfallsicher und somit die Daten der ansässigen Unternehmen und deren Kunden absolut sicher sein. »Mit wahlweise einfach oder doppelt ausgeführten 10, 50 oder 100 Mbit-Anbindungen und einer äußerst attraktiven Preisgestaltung ist der Softwarepark Hagenberg perfekt ausgestattet – und bietet einen technologischen Nährboden für ­innovative Unternehmen und deren Projekte«, erklärt Peter Berner, Vorstandsmitglied des Unternehmensnetzwerks Hagenberg.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: