UPC setzt auf Content Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.09.2011 Christof Baumgartner/apa

UPC setzt auf Content

Der intensive Preiskampf, die schnelle Verbreitung von mobilen Datenkarten und Kombipakete der Konkurrenz machen sich auch beim Kabelnetzbetreiber UPC bemerkbar. Der Umsatz des Unternehmens in Österreich ging 2010 im Vergleich zum Jahr davor um 2,6 Prozent auf rund 338 Millionen Euro zurück.

Im Jahr 2007 beliefen sich die Erlöse noch auf 367 Millionen Euro. Auch die Anzahl der Kunden war rückläufig: Im zweiten Quartal 2011 waren es 692.000, nach 710.000 Kunden in der Vorjahresperiode. UPC versucht nun mit schnelleren Datenverbindungen dagegen anzukämpfen. So demonstrierte man in einem Testlauf, welche Downloadgeschwindigkeiten mit der bestehenden Infrastruktur bereits möglich wären. Mit den erreichten 1,3 GBit pro Sekunde lässt sich etwa ein Film in HD-Qualität in weniger als zwei Minuten herunterladen.

Vorerst seien diese Bandbreiten laut UPC-Geschäftsführer Thomas Hintze nur im Testbetrieb möglich, kommerzielle Angebote seien noch nicht in Reichweite. Dafür müssten nämlich zum Beispiel einige analoge TV-Frequenzen eingestellt werden, so Hintze. Dies wird erst in »drei bis fünf Jahren« möglich sein, da derzeit zahlreiche UPC-Kunden weiterhin analoges TV nutzen. 443.000 Kunden nutzen laut Hintze UPC Breitband-Internet, 283.000 auch das digitale TV-Angebot. Bis Jahresende wird das Unternehmen mit Red Bull TV und US-Serien wie Desperate Housewives das TV-und Video-Angebot ausbauen. Verhandlungen mit dem Pay-TV-Anbieter Sky ziehen sich laut Hintze wegen »internationaler Abstimmungen« noch in die Länge. Im Herbst soll die Kooperation jedoch finalisiert werden

Zur Servicepauschale meint Hintze: »Die gesamte Telekommunikationsbranche in Österreich hat einen Umsatzrückgang von 1,2 Milliarden. Das Problem gibt es, seitdem der Marktführer A1 2007 seine Preise um die Hälfte reduziert hat. Eigentlich sollte der Marktführer seine Premium-Stellung verteidigen und nicht die Preise halbieren«.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: