App-Entwickler flüchten aus US-Markt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.07.2011 Alex Wolschann/pte

App-Entwickler flüchten aus US-Markt

Vor allem europäische App-Entwickler ziehen ihre Produkte aus den amerikanischen Versionen des Apple-App-Stores und des Google-Android-Market zurück.

Vor allem europäische App-Entwickler ziehen ihre Produkte aus den amerikanischen Versionen des Apple-App-Stores und des Google-Android-Market zurück, berichtet der britische Guardian. Grund dafür ist die steigende Besorgnis, in naher Zukunft in einen Patentstreit verwickelt zu werden, der für unabhängige Entwickler überaus teuer werden könnte. Tatsächlich haben sich in jüngerer Vergangenheit immer mehr Patent-Eigentümer darauf verlegt, unabhängige Entwickler wegen Patentverletzungen zu verklagen und so Einnahmen zu generieren. So machte ein indisches Unternehmen erst kürzlich Ansprüche gegenüber Microsoft, Apple, Google, Yahoo und mehrere andere Firmen geltend. Das Unternehmen aus Mumbai behauptet, ein Patent für Twitter-artige Newsstreams angemeldet zu haben.

Ein solches Gerichtsverfahren um das geistige Eigentum kann für Entwickler sehr teuer werden, sogar wenn sie am Ende Recht bekommen. Immer mehr dieser Anbieter versuchen, diesen Schwierigkeiten nun aus dem Weg zu gehen, indem sie ihre Produkte vom amerikanischen Markt nehmen. Simon Maddox, ein britischer Entwickler, machte seinem Unmut, nachdem er sämtliche Software zurückgezogen hatte, auf Twitter Luft. Grund seines Ärgers sind die Patent-Klagen des Unternehmens Lodsys. Laut Shaun Austin, einem App-Entwickler aus Cheltenham, sei der Verkauf von Apps auf dem US-Markt bereits nicht mehr rentabel.

Immer mehr Entwickler fürchten in Anbetracht der drohenden gerichtlichen Konsequenzen um ihre berufliche Zukunft. Sollte sich die Situation verschärfen könnten die Patent-Streitigkeiten zu einem ernsten Problem für Apple, Google und Microsoft werden. Sie können die Entwickler, die ihre Plattformen bedienen, kaum vor Klagen schützen. Die unabhängigen Entwickler stehen nun vor der Wahl: Sie können zwar das Risiko eingehen verklagt zu werden und ihre Software weiterhin in den USA anbieten. Vielen ist die Gefahr jedoch zu groß und sie ziehen die Apps zurück.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: