Schweiz setzt auf Fabasoft eGov-Suite Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.05.2012 Rudolf Felser

Schweiz setzt auf Fabasoft eGov-Suite

Mit der Bundesratssitzung am 9. Mai 2012 wurde ein Meilenstein in der Umsetzung der E-Government-Strategie in der Schweiz gesetzt. Seitdem wurden die Sitzungen durchgängig auf elektronischer Basis vor- und nachbereitet und so das Papier in vielen Abläufen als führendes Medium durch elektronische Abläufe ersetzt.

© Visual Concepts - Fotolia.com

Das zugrunde liegende System "Überdepartementale Prozesse (ÜDP)" basiert auf der Fabasoft eGov-Suite, die in der Schweizerischen Bundesverwaltung seit Jahren eingesetzt wird. Die Bundeskanzlei und die meisten Departemente setzen auf die einheitliche GEVER Bund-Standardlösung von Fabasoft, die im Mandantensystem je Departement medienbruchfreie und ämterübergreifende Prozesse ermöglicht. 

Basierend auf dem Auftrag des Bundesrates "Die Bundeskanzlei stellt die Abläufe von Bundesrats- und Parlamentsgeschäften bis Ende 2012 in Zusammenarbeit mit den Departementen (Generalsekretariate) und den Parlamentsdiensten auf eine durchgängige elektronische Basis um", wurde als Teilprojekt des Programms GEVER-Bund die Einführung der überdepartementalen Prozesse (ÜDP) beschlossen.

Ziel des Projekts ÜDP war es, die komplexen Kommunikationsstrukturen auf einfache Weise in elektronischer Form zur Verfügung zu stellen. Dabei gilt es, neben Organisationsgrenzen auch System- und Lösungsgrenzen zu berücksichtigen. Die ÜDP-Lösung versteht sich demnach als Kommunikationsplattform, die die GEVER-Systeme in der Bundesverwaltung für die Abwicklung der überdepartementalen Geschäfte integriert. 

Im Rahmen eines Evaluationsverfahrens, das im ersten Quartal 2011 abgeschlossen war, wurde die Fabasoft eGov-Suite ausgewählt. Das ÜDP-System basiert damit auf einer bewährten und in der Schweizerischen Bundesverwaltung seit Jahren eingesetzten Softwarelösung. Für die sichere Kommunikation zwischen dem ÜDP-System und den GEVER-Systemen der Ämter werden die Standards eCH-0039 und eCH-0090 (SEDEX) des Vereins eCH eingesetzt.

Neben der Fabasoft eGov-Suite ( Infos unter www.egov-suite.com ) können auch Systeme anderer Hersteller in diese Prozesse eingebunden werden sofern sie die entsprechenden Standards erfüllen. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: