Mobiles Internet und Apps regieren die Mobilfunkwelt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.02.2010 Oliver Weiss

Mobiles Internet und Apps regieren die Mobilfunkwelt

Es war schon einmal mehr los auf der weltgrößten Mobilfunkmesse "Mobile World Congress" in Barcelona, aber auch die erfolgsverwöhnte Handybranche muss in der Wirtschaftskrise kleinere Brötchen backen. Das große Thema der Messe ist das mobile Internet.

Es war schon einmal mehr los auf der weltgrößten Mobilfunkmesse "Mobile World Congress" in Barcelona, aber auch die erfolgsverwöhnte Handybranche muss in der Wirtschaftskrise kleinere Brötchen backen. Oder gleich die Bäckerei wechseln, wie etwa Nokia, das die Anziehungskraft der Messe nutzt, aber nicht dessen Platzangebot, und heuer seine Kunden in Sichtweite des ehemaligen Olympiageländes einlädt.

Eine Vorgangsweise, die auch der österreichische Infrastrukturanbieter Kapsch CarrierCom gewählt hat. Der Linzer Handyhersteller Emporia hingegen hat sich in den vergangenen Jahren von einem Ministand zu einer respektablen Präsentationsfläche mitten im Messegelände hochgearbeitet. Österreichs Mobilfunker sind nicht mit eigenen Ständen vertreten, T-Mobile aber über die deutsche Konzernmutter - allerdings heuer einstöckig im Vergleich zum zweistöckigen Stand der Vergangenheit. Die Mobilkom Austria nutzt die Messe wieder für ein Get-Together für Journalisten aus allen Ländern, in denen die Tochter der Telekom Austria vertreten ist.

Die Zeiten, in denen bei der Messe ein Feuerwerk an neuen Handys präsentiert wurde, gehören der Vergangenheit an. Gerade einmal Samsung und Sony haben als große Konzerne die Chance genutzt und mit gehörigem Werbedruck eine neue Generation von Smartphones präsentiert. Sie alle hecheln dem Kulthandy iPhone des US-Herstellers Apple hinterher. Apple selbst ist auf der Messe nicht vertreten.

WICHTIGE ALLIANZEN Die Mobilfunkbranche rüstet sich für den Durchbruch von Datendiensten auf dem Handy. Eine Schlüsselrolle spielt dabei Software, die Mobiltelefone nützlicher machen soll. Wenig verwunderlich, dass in Barcelona bereits mehrere wichtige Allianzen angekündigt wurden, die das Kräfteverhältnis in der Mobilfunk-Industrie verändern sollen. So taten sich Nokia und Intel zusammen, um mit einer neuen Software ein Komplettangebot über nahezu alle elektronischen Geräte hinweg zu bieten, vom Handy über Unterhaltungselektronik wie Fernseher bis hin zu Autoradios. Die Vision für das Betriebssystem mit dem Namen MeeGo ist, dass Nutzer überall auf ihre Programme und Daten zugreifen können.

Eine einheitliche Plattform für Handy-Programme und Software-Anwendungen, die unabhängig vom Hersteller, Anbieter oder Betriebssystem auf jedem Handy laufen, sind das Ziel einer Allianz von 24 Konzerne aus der ganzen Welt. Zu den Firmen gehören die Deutschen Telekom, Orange aus Frankreich und die britische Vodafone ebenso wie China Mobile, die japanische NTT Docomo, Telecom Italia, die spanische O2-Mutter Telefónica, die US-amerikanische Verizon Wireless sowie die Branchenvereinigung GSM Association und die drei Handy-Hersteller LG, Samsung und Sony Ericsson. Hintergrund der Initiative ist, dass immer mehr Mobiltelefon-Hersteller für ihre neuen Multimedia-Handys in eigenen Internet-Geschäften Programme anbieten, die oft aber nur auf den Geräten des jeweiligen Herstellers funktionieren. Beispiele hierfür sind etwa der "Ovi Store" von Nokia oder der "App Store" von Apple.

MOBILES INTERNET Das große Thema der Messe ist das mobile Internet, angefangen von den Endgeräten (Stichwort Smartphone) bis zur Übertragungstechnologie (Stichwort LTE - Long Term Evolution). Weitere Zukunftsthemen sind Green IT, also vor allem stromsparende Lösungen, und die drahtlose Energieversorgung von Handy, MP3-Player und Co. Diese geschieht über Induktionstechnik, Voraussetzung dafür ist eine Energie-Übertragungs-Matte, auf die das Endgerät gelegt wird und die dann den Strom kabellos überträgt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: