30 Millionen Euro Förderung für Internetausbau am Land Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.04.2010 Michaela Holy/apa

30 Millionen Euro Förderung für Internetausbau am Land

Kein Internet, weniger Chancen: Minister Niki Berlakovich sieht die Breitbandversorgung des ländlichen Raumes untrennbar mit dessen Zukunftsfähigkeit verbunden und will mit 30 Millionen Euro an Förderungen den Ausbau voran treiben.

Nur wenn auch Österreichs ländliche Regionen ein aktiver Part der digitalen Gesellschaft werden, würde höchste Lebensqualität und vor allem beste Wirtschaftlichkeit für die nächsten Generationen gesichert, begründete Berlakovich bei einer Podiumsdiskussion die Förderzusage. Telekom Austria-Chef Hannes Ametsreiter wiederholte seine Zusage, bis 2013 rund 1,5 Milliarden Euro in den Festnetzausbau und 0,5 Milliarden Euro in die Mobilfunk-Infrastruktur zu investieren.

Zur Zeit befindet sich ein Gutachten der Regulierungsbehörde RTR zur "Digitalen Dividende" in Finalisierung. Hierbei handelt es sich um freie TV-Frequenzen, die durch die Digitalisierung des Fernsehens nicht mehr benötigt werden. Der ORF will sie aber weiter behalten, während der Mobilfunk auch darum rittert. Die Handynetzbetreiber wären bereit, die Dividende zu ersteigern. In Deutschland ist die Auktion bereits erfolgreich angelaufen. In Österreich ist derzeit eine Entscheidung über die Vergabe bis 2014 geplant.

Bis zum Herbst sollen die Förderrichtlinien stehen, die Hälfte des Geldes soll aus EU-Mittel kommen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: