Konvergentes Telefonangebot Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.04.2010 Christof Baumgartner/Rudolf Felser

Konvergentes Telefonangebot

Die Mobilkom Austria erweitert ab sofort mit A1 Network Professional die mobile Nebenstellenanlage um das Festnetz. Das Angebot soll vor allem für KMU eine leistbare Lösung darstellen.

Die Fusion von Telekom Austria und der Mobilfunktochter Mobilkom trägt bereits Früchte. Der Marktführer hat das erste voll konvergente Telefonieprodukt aus dem Hause des Marktführers vorgestellt. A1 Network Professional ist eine mobile Nebenstellenanlage mit zusätzlichem Festnetz und kann nach Bedarf mit einem Internetangebot kombiniert werden. Das Service richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen mit zehn bis hundert Mitarbeitern. Optional kann auch ein (bestehendes, analoges) Fax integriert werden. Da das Festnetz über die DSL-Leitung via IP läuft, können alte Festnetz-Geräte allerdings nur bedingt weiterverwendet werden. Es werden jedoch verschiedene passende Endgeräte angeboten.

ZENTRALE VERWALTUNG »Bei jedem Anruf läuten auf Wunsch Festnetzapparat, Handy und PC-Telefon gleichzeitig oder hintereinander. Jeder Mitarbeiter hat eine gemeinsame Sprachbox für Festnetz und Handy, ist firmenintern unter einer Durchwahl erreichbar und greift von allen Geräten auf ein zentrales Adressbuch zu«, erklärt Telekom-Chef Hannes Ametsreiter die Funktionen. Über eine zentrale Administration können im Unternehmen alle Services verwaltet werden – ideal für KMU, die über keine oder eine kleine IT-Abteilung verfügen. Damit kann das Unternehmen neue Teilnehmer selbst anlegen, ihnen Durchwahlen und Geräte sowie Funktionalitäten und Berechtigungen zuweisen. Der Kunde bekommt nur eine Rechnung und hat in der Mobilkom Austria einen Ansprechpartner, der den gesamten Dienst abwickelt. Bei bestehenden Kunden ist für das jeweilige persönliche Anliegen der bisherige Kundenbetreuer zuständig, ansonsten hilft die Service Line weiter. Daneben werden auch Fernwartung und Vor-Ort-Support angeboten.

Auch jenseits der Produktentwicklung laufe die Fusion von Festnetz und Mobilfunk sehr gut, so Ametsreiter. So sorge ein eigener Shuttlebus für den nötigen Personalaustausch zwischen der Telekomzentrale und dem Mobilkom-Quartier.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: