Hundertprozentig fehlerfreie Software existiert nur in der Theorie Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.09.2010 Rudolf Felser

Hundertprozentig fehlerfreie Software existiert nur in der Theorie

Das Unternehmen Snom Technology stellt VoIP-Telefone und -Software nach dem SIP-Standard her.

Im Twitter-Interview mit der Computerwelt standen Filip Polsakiewicz, Senior Presales Engineer und verantwortlich für Carrier-Projekte und sein Kollege, der Online-Marketing-Manager Christian Baier gemeinsam Rede und Antwort zu Themen wie den Sicherheitsbedenken beim professionellen VoIP-Einsatz. Auch kritische Fragen der »zugeschalteten« Twitter-Community wurden aufgegriffen.

CW VoIP ist schon länger ein Begriff, in der Unternehmenswelt ist die Technologie aber erst vor einiger Zeit angekommen. Wann ist der Stein ins Rollen gekommen? Filip Polsakiewicz und Christian Baier Die Idee startete Ende der 90er Jahre, flächendeckend wird VoIP erst seit Anfang des neuen Jahrtausends eingesetzt. Snom beschäftigt sich aber schon seit 1996 mit dem Thema.

Welche Hürden galt es zu überwinden? Sicherheitsbedenken spielten und spielen hierbei beispielsweise eine Rolle, oder? Sicherheit ist ein extrem wichtiges Thema. Auch hier war Snom schon sehr früh bemüht, seinen Kunden bestmögliche Sicherheit zu bieten. Wir riefen zur Cebit 2008 die Security Challenge ins Leben. Hierbei sollten uns die Kunden auf Sicherheitbedenken hinweisen.

Gab es bei VoIP im Allgemeinen und Snom im Speziellen noch andere Hürden zu meistern, um in Unternehmen akzeptiert zu werden? Oder ging es im Prinzip »nur« um Aufklärungsarbeit? Jedes Unternehmen hat seine eigenen Vorstellungen der perfekten Telefonielösung. Hier gilt es einen gesunden Mittelweg zu finden. Wir versuchen dennoch das optimale Geschäftstelefon zu entwickeln. Aufklärungsarbeit im Bereich VoIP ist immer noch notwendig. Gerade durch Unified Communications können die Vorteile von VoIP noch besser kommuniziert werden. Auch Carrier »helfen« uns bei dieser Aufklärungsarbeit, indem sie traditionelle Telefonnetze auf VoIP umstellen und damit die Technologie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Ihre Geräte sind in der Community beliebt, doch gibt es Unzufriedenheit mit der Firmware – wie auch zwei unserer Twitter-Follower zu verstehen gegeben haben. Kennen Sie die Probleme? Eine hundertprozentig fehlerfreie Software existiert nur in der Theorie. Wir bemühen uns die hundert Prozent zu erreichen. Wir empfehlen den Einsatz einer 8.4.-Firmware, die als relativ stabil gilt. Die Probleme einzelner Kunden sind uns bekannt und wir arbeiten mit Hochdruck an deren Beseitigung. Snom baut im Moment seine QA-Abteilung weiter aus. Neben neuem Personal bauen wir auch die Fähigkeit zu automatisierten Tests aus. Generell freuen wir uns aber, dass die meisten Kunden zufrieden sind. Schön formuliert. Sind es also Einzelfälle, von denen wir hier sprechen? Ja, aber jeder Einzelfall ist ein Einzelfall zu viel!

Über den in einige Snom-Geräte integrierten XML Minibrowser lassen sich »Apps« nutzen. Was kann so realisiert werden? Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einige Kunden setzten eine komplette PBX-Integration mit dem Minibrowser um, Beispiele sind unter anderem Firmenadressbuch oder Featurecodes. Zur letzten WM hatten wir auch einen schönen WM-Ticker gestartet. Aktuell veranstalten wir den »XML Applikations Contest« und laden alle Partner und Programmierer ein, ihre Ideen einzureichen

Gibt es auch einen »Appstore«? Wir hatten die Idee eines »Snappstores« diskutiert, haben uns aber dagegen entschlossen, weil wir ganz im Sinne von Open Source die Freiheit der Entwickler nicht reglementieren wollen.

Wo finden die Kunden die Applikationen? Gibt es eine andere Plattform dafür? Einen Downloadbereich auf der Website etwa? Die Vermarktung der Applikationen liegt bei den Partnern und Entwicklern. Wenn wir von einer interessanten Applikation erfahren, informieren wir auch gerne darüber.

Die Fragen über Twitter stellte Rudolf Felser.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: