SAS Visual Analytics bringt Medizinforschungs-Plattform BioGrid in Schwung SAS Visual Analytics bringt Medizinforschungs-Plattform BioGrid in Schwung - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.09.2013 Rudolf Felser

SAS Visual Analytics bringt Medizinforschungs-Plattform BioGrid in Schwung

Die medizinische Forschungsplattform BioGrid mit Sitz in Australien modernisiert ihre Analyseinfrastruktur mit SAS Visual Analytics.

SAS Visual Analytics ist auf Anwender ohne explizites statistisches Fachwissen zugeschnitten.

SAS Visual Analytics ist auf Anwender ohne explizites statistisches Fachwissen zugeschnitten.

© sas.com

BioGrid bietet Forschern eine Plattform, über die sie auf hochaktuelle anonymisierte klinische Daten zugreifen können. Diese Daten stammen aus einer Vielzahl von fach-, instituts- und länderübergreifenden Quellen. SAS Visual Analytics erleichtert den Nutzern via Self-Service den qualifizierten Zugriff auf die Daten (Datenexploration) und unterstützt sie über ausgefeilte Visualisierungsfunktionen dabei, aus der großen Menge an Daten die für sie relevanten herauszufiltern. Das verbessert die Qualität und die Geschwindigkeit der klinischen Forschung erheblich.

"BioGrid ist eine einzigartige Plattform, über die Forscher in verschiedenen Projekten mit Verlaufs- und Behandlungsdaten gemeinsam arbeiten können", sagt Maureen Turner, Chief Executive Officer von BioGrid Australia. "Die Ergebnisse dieser Projekte kommen unmittelbar Patienten zugute, die unter Krebs oder anderen schweren Krankheiten leiden. Wir bieten Forschern Zugriff auf anonymisierte Daten von 1,3 Millionen Patienten, und derzeit gibt es über 80 aktive Projekte, an denen rund um die Uhr gearbeitet werden kann. SAS Visual Analytics hilft unseren Forschern dabei, für jede Fragestellung schnell die richtigen Daten aus dem System zu ziehen und so immer die richtige Datenbasis für wichtige medizinische Entscheidungen generieren zu können."

SAS Visual Analytics ist auf Anwender ohne explizites statistisches Fachwissen zugeschnitten. In-Memory-Technologie auf der Basis von Standardhardware beschleunigt den Zugriff. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: