EU sucht "Hauptstadt der Innovation" EU sucht "Hauptstadt der Innovation" - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.09.2013 Rudolf Felser

EU sucht "Hauptstadt der Innovation"

Die Europäische Kommission hat heute die Suche nach der ersten europäischen Innovationshauptstadt – genannt iCapital – gestartet. Ausgezeichnet wir die Stadt mit dem besten "Innovations-Ökosystem", das Bürger, öffentliche Stellen, Hochschulen und Unternehmen miteinander vernetzt.

Die Europäische Kommission sucht das "iCapital".

Die Europäische Kommission sucht das "iCapital".

© Europäische Kommission

Da mittlerweile 68 Prozent der EU-Bevölkerung in Stadtgebieten lebt, wären es gerade diese Gebiete, von denen die meisten Impulse für mehr Innovation in Europa ausgehen würden, so die Kommission in einer Aussendung. Mit der Erbringung ihrer eigenen Dienstleistungen würden die Städte bereits Innovationen fördern, es komme jedoch darauf an, ein geeignetes Innovationsumfeld für andere zu schaffen, das es öffentlichen und privaten Kreisen ermöglicht, sich zu vernetzen. Ein Expertengremium soll im Frühjahr 2014 den Preisträger auswählen. Die erfolgreiche Stadt erhält 500.000 Euro, um ihre Anstrengungen noch auszubauen. Die Antragsfrist endet am 3. Dezember 2013.

Die Städte werden sowohl nach ihren bisherigen Initiativen und Leistungen sowie nach ihren Zukunftsideen zur Stärkung der Innovationsfähigkeit bewertet. Sie müssen nachweisen, dass sie eine umfassende Strategie verfolgen, die sich durch folgende Eigenschaften auszeichnen soll:

  • innovativ – hinsichtlich der Konzepte, Verfahren und Instrumente
  • inspirierend – als Anreiz für Talente, Fördermittel, Investitionen sowie Beteiligung und Engagement der Bürger
  • integriert – nachweisliche Anknüpfungspunkte zu den Zielen der Strategie "Europa 2020", d. h. vor allem ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in Europa
  • interaktiv – Aufbau einer Innovationsgemeinschaft innerhalb der Stadt und mit anderen Städten


Um den Titel können sich Städte in allen EU-Mitgliedstaaten oder in mit dem EU-Forschungsrahmenprogramm assoziierten Ländern bewerben. Teilnehmen können Städte mit über 100.000 Einwohnern und Initiativen, die es bereits seit mindestens 1. Januar 2010 gibt. In Ländern ohne Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern kann sich die größte Stadt bewerben. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen sind auf der iCapital-Website abrufbar. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: