Großbritannien: Kapsch errichtet digitales Funknetz für öffentlichen Personennahverkehr Großbritannien: Kapsch errichtet digitales Funknetz für öffentlichen Personennahverkehr - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.06.2014 Rudolf Felser/pi

Großbritannien: Kapsch errichtet digitales Funknetz für öffentlichen Personennahverkehr

Kapsch CarrierCom hat von Nexus einen Auftrag über 9,5 Mio. für die Einführung eines digitalen Funknetzes basierend auf dem TETRA-Standard erhalten.

TETRA für Newcastles Metro

TETRA für Newcastles Metro

© Nexus

Kapsch CarrierCom weitet seine Aktivitäten auf den Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs aus und hat in den vergangenen zwei Jahren das Geschäftsfeld Public Transport aufgebaut. Nun hat das Unternehmen einen Auftrag über 9,5 Mio. Euro (ca. 7,7 Mio. Pfund) für die Einführung eines digitalen Funknetzes basierend auf dem TETRA-Standard für Bündelfunktechnologie in Großbritannien erhalten.

Der Auftraggeber Nexus betreibt in Newcastle Großbritanniens meistfrequentiertes Personennahverkehrsnetz außerhalb Londons. Die Tyne and Wear Metro wird jährlich von rund 37 Millionen Passagieren genutzt. Das neue digitale Funksystem wird in Newcastles U-Bahnnetz installiert und löst das bestehende analoge System ab. Es soll künftig sowohl zum sicheren und reibungslosen Betrieb beitragen, als auch die Basis für die Weiterentwicklungen des Dienstleistungsangebots von Nexus bilden. Das Projekt wird im Rahmen eines 11 Jahre andauernden und 480 Millionen Euro (ca. 389 Millionen Pfund) umfassenden Modernisierungsprogramms der britischen Regierung umgesetzt.

"Der Auftrag von Nexus ist der bislang größte seiner Art im Geschäftsfeld Public Transport, das wir erst seit kurzer Zeit adressieren. Vor allem ist es schöner Beweis dafür, dass wir mit der Strategie, unsere Erfahrung bei der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Kommunikationslösungen auch für Personennahverkehrsbetreiber anzuwenden, richtig liegen", so Kari Kapsch, CEO Kapsch CarrierCom.

Das Projekt umfasst die Errichtung der gesamten Infrastruktur, die Lieferung der Cab Radios (die Kommunikationsgeräte, die in den Fahrzeugen zum Einsatz kommen) sowie sämtlicher Terminals für die Kontrollzentren. Das neue Kommunikationssystem wird erstmals eine flächendeckende Netzabdeckung im gesamten Betriebsgebiet von Nexus bieten und soll auch deutlich leistungsfähiger sein als das bestehende Analogsystem. "Die Erneuerung des Funknetzes in der Tyne and Wear Metro ist ein wesentlicher Teil unseres Modernisierungsprogramms. Das gegenwärtige analoge System funktioniert zwar zuverlässig, durch den Einsatz modernster digitaler Tetra-Funktechnologie wird das Kommunikationssystem der U-Bahn jedoch erheblich verbessert", erklärt Raymond Johnstone, Leiter Schienenverkehr und Infrastruktur bei Nexus.

Die größte Herausforderung in diesem Großprojekt ist Kapsch zufolge, die digitale Bündelfunk-Technologie in den kommenden 18 Monaten so einzuführen, dass der laufende Betrieb nicht beeinträchtigt wird. In der Migrationsphase kommt es darauf an, dass das Personal bequem mit beiden Technologien arbeiten kann. Bei insgesamt 60 Haltestellen, zwei U-Bahnlinien mit einer Gesamtlänge von etwa 75 Kilometern, 90 Waggons und drei Rangierwagen bedarf dies einer intensiven Planung und Vorbereitung.

Das Modernisierungsprogramm zur Erneuerung für die 34 Jahre alten Tyne and Wear Metro hat bereits 2010 begonnen. Das Projekt umfasst unter anderem auch die Modernisierung von U-Bahn-Stationen und Zuggarnituren, die Implementierung eines neuen Smart-Ticket-Systems sowie den Austausch essentieller Schieneninfrastruktur. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: