FEEI unterstützt Breitband-Offensive von Ministerin Bures FEEI unterstützt Breitband-Offensive von Ministerin Bures - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.07.2014 Rudolf Felser/pi

FEEI unterstützt Breitband-Offensive von Ministerin Bures

Für den Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie hat der Breitbandausbau Priorität und muss jetzt vorangetrieben werden.

Lothar Roitner, Geschäftsführer des FEEI

Lothar Roitner, Geschäftsführer des FEEI

© FEEI

"Wir unterstützen die Breitband-Offensive von BM Bures und sehen dringenden Handlungsbedarf die Reinvestition der Breitbandmilliarde voranzutreiben. Der Stein für den Ausbau muss endlich ins Rollen kommen, denn die Datenübertragung mit leistungsfähigen Netzen ergänzt von innovativen IKT-Anwendungen ist eine systemrelevante Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Österreich. Wir müssen heute handeln, um morgen an der Spitze mit dabei zu sein", so Lothar Roitner, Geschäftsführer des FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.

Nach Meinung der Elektro- und Elektronikindustrie sind zwei Schritte für den erfolgreichen Breitbandausbau essentiell: Die verbindliche Zusage für die Freigabe der Gelder auf der einen Seite sowie eine flächendeckende Bestandsaufnahme auf der anderen Seite. "Zu wissen wo welche Infrastruktur bereits existiert und wo die berühmten weißen Flecken sind, halten wir für notwendig, um den Ausbau effizient voranzutreiben und nicht mit der Gießkanne zu fördern. Und wir reden hier von allen Infrastrukturen, die für Datenübertragung nutzbar sind. Die Investitionsförderungen sollten sich in der Folge auf jene Gebiete konzentrieren, in denen die Finanzierung auf rein betriebswirtschaftlicher Basis nicht darstellbar ist", erklärt Roitner. Weiters ist es für den FEEI klar, dass öffentlich subventionierte Zugänge für alle Betreiber nutzbar sein müssen. Sofern die Mittel rasch freigegeben werden, hält Roitner als technisches Ziel die Erschließung mit einer flächendeckenden Mindestbandbreite von 50 Mbit/s bis 2018 für realistisch. Die Fördermittel wären daher in diesen Zeitraum einzusetzen. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: