Breitbandversorgung ist ein wesentlicher Standortfaktor für Unternehmen Breitbandversorgung ist ein wesentlicher Standortfaktor für Unternehmen  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Breitbandversorgung ist ein wesentlicher Standortfaktor für Unternehmen

Die Internet-Nutzung in Österreich steigt rapide. Das zeigt nicht nur der österreichweite Datenverbrauch, der sich alle eineinhalb Jahre verdoppelt. Im Juli 2015 hat das Marktforschungsinstitut marketmind im Auftrag des Mobilfunkanbieters Drei nun auch in einer groß angelegten Breitbandstudie das Internetverhalten der Österreicher erhoben.

Jedes zweite österreichische Unternehmen ist am LTE-Ausbau sehr interessiert oder interessiert.

Jedes zweite österreichische Unternehmen ist am LTE-Ausbau sehr interessiert oder interessiert.

© Citrix

Demnach geben knapp 85 Prozent der Österreicher an, dass ein Internetzugang für sie sehr wichtig oder wichtig ist, und dass sie nicht darauf verzichten könnten - vor allem als Kommunikationsweg (70 Prozent). Drei Viertel nutzen regelmäßig internetbasierte Messaging-Dienste, E-Mail nutzt praktisch jeder.

Der Ausbau des Mobilfunknetzes ist ähnlich wichtig wie die Verkehrsanbindung in ihrem Wohngebiet, rund 85 Prozent messen dem große Bedeutung zu. Auch die Verfügbarkeit einer leistungsfähigen und schnellen Internetverbindung ist für acht von zehn Personen sehr wichtig oder wichtig.

In der Umfrage gaben jedoch 10,3 Prozent der Befragten an, dass bei ihnen derzeit keine Zugangstechnologie in ausreichender Qualität verfügbar sei. Jeder Zweite im ländlichen Raum sah bei der Internetversorgung einen dringenden Verbesserungsbedarf. Beklagt wurden vor allem zu geringe Übertragungsgeschwindigkeiten (49 Prozent), zu teure Angebote (44,2 Prozent) sowie Störungen und Ausfälle (38 Prozent). Für neue Anwendungen wie TV-Mediatheken oder Video-Streaming reichten die verfügbaren Anbindungen nicht aus.

In diesen schlecht versorgten Regionen wurde dies in den vergangenen Monaten zusehend zu einem ernst zu nehmenden Problem und Gesprächsthema. Sechs von zehn Betroffenen fühlen sich persönlich eingeschränkt, vor allem in der Freizeitgestaltung und im Informationsbezug (je 53 Prozent), aber auch in beruflichen Aktivitäten (45 Prozent) und in der Kommunikation mit Bekannten (44 Prozent). 

AUSBAUBEDARF IM LÄNDLICHEN RAUM
Noch größer ist das Problem für die Unternehmen. Dies zeigt die aktuelle Business-Studie von marketmind. Für neun von zehn österreichischen Unternehmen ist eine leistungsfähige Internetverbindung von großer Bedeutung für den Arbeitsalltag, in größeren Unternehmen ist sie sogar unerlässlich. In unterversorgten Regionen fühlt sich knapp die Hälfte der Unternehmen in ihrem Alltag durch die mangelnde Internetversorgung in ihren geschäftlichen Tätigkeiten eingeschränkt, in schwach versorgten ländlichen Gebieten sind es sogar sechs von zehn Unternehmen.

Während österreichweit 13,5 Prozent der Unternehmen dringenden Verbesserungsbedarf bei ihrer Internetversorgung orten, ist das in ländlichen Gebieten bei mehr als jedem fünften der Fall. Vor allem mittelständische Unternehmen wünschen sich an ihrem Unternehmensstandort eine bessere Internetverbindung. Knapp sechs von zehn Unternehmen erwarten sich dadurch ein effizienteres bzw. schnelleres Arbeiten, ein Drittel erhofft sich bessere Kommunikationsmöglichkeiten mit Kunden. Jeder Fünfte rechnet zudem mit Kosteneinsparungen.

INTERNET WESENTLICHER STANDORTFAKTOR
Die Internetversorgung ist ein wesentlicher Standortfaktor. In unterversorgten Gebieten hat schon jedes zehnte Unternehmen überlegt, den Standort aufgrund der mangelnden Leistungsfähigkeit der Internetverbindung zu wechseln. In schwach versorgten ländlichen Gebieten mit mittlerer Besiedelungsdichte hat schon jedes fünfte Unternehmen einen Standortwechsel erwogen.

Jedes zweite österreichische Unternehmen ist am LTE-Ausbau sehr interessiert oder interessiert. Vor allem mittelständische Unternehmen und Unternehmen in mittel oder gering besiedelten Gebieten zeigen noch höheres Interesse. Sechs von zehn österreichischen Unternehmen erwarten eine deutliche Verbesserung oder Verbesserung der Internetversorgung durch den LTE-Ausbau.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: