Russischer Mobilfunker Megafon notiert an der Börse Russischer Mobilfunker Megafon notiert an der Börse - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.11.2012 Mario Wanderer/apa

Russischer Mobilfunker Megafon notiert an der Börse

Megafon, nach MTS (Mobile TeleSystems) zweitgrößter russischer Mobilfunkanbieter, ist an die Börse gegangen. Zu einem Ausgabepreise von 20 US-Dollar (15,4 Euro) pro Stück und damit am unteren Ende der Preisspanne angesiedelt, kann man an den Börsen in London und Moskau nun insgesamt 15 Prozent der Megafon Aktien erwerben. Dem Börsengang gingen Präsentationen in den USA und Europa voraus.

Megafon geht an die Börse.

Megafon geht an die Börse.

© Megafon

Somit werde Megafon etwa 1,7 Mrd. Dollar einnehmen. Der ursprünglich geplante Emissionspreis lag zwischen 20 und 25 Dollar. Medien zufolge handelt es sich um den größten Börsengang eines russischen Unternehmens seit Jänner 2010. In London startete das Papier bei 19,74 Dollar, also unter dem Ausgabepreis. Angaben aus Moskau lagen zunächst nicht vor.

Umsatz und Gewinn gestiegen
Megafon ist im russischen Mobilfunkmarkt aktiv, der im vergangenen Jahr 227 Millionen Kunden und ein Volumen von 769 Mrd. Rubel (19,1 Mrd. Euro) hatte. Dabei hatte Megafon mit etwa 62 Millionen Kunden im ersten Halbjahr 2012 einen Marktanteil von 27 Prozent. 2011 setzte das Unternehmen 242,6 Mrd. Rubel um und erwirtschaftete einen operativen Gewinn vor Abschreibungen von 100,8 Mrd. Rubel.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: