Bedenken wegen Yesss-Verkauf an A1 Bedenken wegen Yesss-Verkauf an A1 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Bedenken wegen Yesss-Verkauf an A1

Der Kauf des Mobilfunk-Diskonters Yesss! durch Marktführer A1 hat zwar bereits die Hürde des Kartellgerichts genommen, aber Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) und Kartellanwalt sollen sich laut Medienberichten querlegen. Sie haben noch bis zum 27. Dezember Zeit zu entscheiden, ob sie beim Obersten Gerichtshof (OGH) Rekurs einlegen.

Die BWB hat Bedenken wegen des Yesss-Verkaufs.

Die BWB hat Bedenken wegen des Yesss-Verkaufs.

© Yesss

Die Entscheidung der Wettbewerbsprüfer zum Kauf von Orange durch Drei (Hutchison 3G Austria) in Brüssel soll bis zum 21. Dezember fallen. Dem Bericht zufolge sollen die Wettbewerbshüter Zweifel daran haben, dass das Kartellgericht die Marktsituation ausreichend berücksichtigt hat. Zum Beispiel, dass im Zuge der Übernahme von Orange durch Drei zwar noch drei von vier Mobilfunkern in Österreich am Markt aktiv bleiben, aber nur mehr zwei Billigmarken übrig wären. Wäre Yesss weg, könnten Bob (Diskontmarke von A1) und Telering (Diskonter von T-Mobile Austria) den mobilen Diskontmarkt allein abschöpfen.

Es gebe gute Gründe, dass das im Wettbewerb des verbleibenden Duos Bob und Telering nicht mehr so sein werde, heißt es mit Verweis auf die Internet-Servicepauschale, die von März bis August 2011 von allen Betreibern eingeführt worden war. Laut Kartellgericht hat das Verfahren ergeben, dass der Marktanteil von A1 im relevanten Endkundenmarkt wohl von 45 auf 47 Prozent steigen würde, TA aber auch inklusive Yesss nicht als marktbeherrschend anzusehen wäre und auch keine "überragende Marktstellung" erlangen würde.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: