Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.05.2013 :: Printausgabe 10/2013 :: Wolfgang Franz/pi

Optimale Abdeckung in Firmengebäuden

Ab Sommer beliefert Spidercloud ausgewählte Mobilnetzbetreiber in Europa und den USA mit Radio Access Network Systemen (E-RAN), die mit Small-Cell-Technologie laufen. Damit soll eine deutlich verbesserte Mobilfunkabdeckung garantiert werden.

Kein Empfang? Kein Spaß!

Kein Empfang? Kein Spaß!

© michaeljung - Fotolia.com

Wer kennt sie nicht: Mängel in der Mobilfunkabdeckung und den Netzwerkkapazitäten innerhalb von Unternehmensgebäuden. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Yougov klagen in den USA 61 Prozent der befragten IT-Entscheider über derartige Probleme, in Deutschland sind es 50 Prozent, in Spanien 43 Prozent und in Großbritannien 39 Prozent. Die Mehrheit jener, die mit Mobilnetz-Problemen innerhalb der Unternehmensniederlassungen konfrontiert sind, gab an, dass sie diese gegenüber ihren Mobilnetz-Betreibern adressiert hatten. In vielen dieser Fälle waren die Provider jedoch nicht in der Lage, eine Lösung zu bieten, so die Yougov-Umfrage.

Vor diesem Hintergrund hat Spidercloud Wireless, Anbieter von Enterprise Radio Access Network Systemen (E-RAN), angekündigt, dass ab Sommer ausgewählte Mobilnetzbetreiber in Europa und den USA über die Möglichkeit verfügen sollen, skalierbare Systeme auf Basis kleiner Funkzellen für 3G/4G- und WLAN-Abdeckung und -Kapazitäten in den Gebäuden ihrer Firmenkunden zu implementieren. Mit diesen Systemen können zudem ­Mobilitätsservices wie Mobile Device Management (MDM), Bring your own Device (BYOD), Security, PBX und Cloud-Integration im Hosting bereitgestellt werden.

Die Systeme bieten den komplett skalierbaren Multimode-Netzzugriff für beliebig viele Nutzer der Mobilfunkstandards 3G, LTE/4G und Dualband-WiFi. Das E-RAN-System besteht aus einem Services Node (SCSN), der mehr als 100 kleine Funkzellen steuern kann, die sich vollständig selbst organisieren und zahlenmäßig uneingeschränkten Zugriff über 3G-, WiFi- und LTE/4G-fähige Geräte bieten. Die Funkzellen können auf Basis eines Local-Area-Ethernet-Unternehmensnetzes innerhalb von Tagen als Managed Service installiert werden, der über das Mobilfunknetz des Betreibers bereitgestellt wird. Außer der verlässlichen Abdeckung und erforderlichen Kapazität bietet das E-RAN-System mit dem Services Node ein Application Programming Interface (API). Diese Schnittstelle zum Services Node ermöglicht geschützte Verbindungen zu den Funkknoten und eine logische Übersicht über alle Geräte, die auf das E-RAN zugreifen, sodass für jedes Mobilgerät im Netz sichere Services möglich sind. Soweit die Angaben des Herstellers.

Übrigens: Die Studie untersuchte zudem die Nachfrage in Unternehmen nach komplett organisierten Mobilitätsdiensten wie MDM oder WiFi-as-a-Service. Den befragten IT-Entscheidern zufolge ist das Interesse an MDM-Lösungen in den USA mit 89 Prozent am höchsten, gefolgt von Deutschland mit 78 Prozent.

Die Studie "Enterprise Mobility Services: Market Opportunity for Mobile Service Providers" von Exact Ventures sieht das Marktpotenzial von Mobilitätsdiensten für Business-Kunden derzeit bei 100 Mrd. US-Dollar. Unternehmen, die derartige Services von Mobilnetzbetreibern im Hosting und als Managed Service beziehen, sollen mithilfe der beschriebenen Systeme auf Basis kleiner Funkzellen (Small Cells) insgesamt 60 Mrd. Dollar einsparen können – was einer jährlichen Kostenreduktion von 35 Prozent entspricht. (su/pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper und Printausgabe kostenlos lesen.
Bis Ende August 10 x Haude Money to go gewinnen! 

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Programmierung & Hosting: