Kapsch modernisiert Netze der TA Group Kapsch modernisiert Netze der TA Group - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.06.2013 Rudolf Felser

Kapsch modernisiert Netze der TA Group

Die Telekom Austria Group hat Kapsch damit beauftragt, das Core-Netz für die Betreiber in Österreich (A1), Slowenien (Si.mobil) und Liechtenstein (mobilkom liechtenstein) auf künftige Konvergenz-Anforderungen vorzubereiten. Zum Einsatz kommen Lösungen von ZTE.

Kapsch modernisiert die TA-Netze mit ZTE-Technologie.

Kapsch modernisiert die TA-Netze mit ZTE-Technologie.

© lagom - Fotolia.com

Als Systemintegrator hat Kapsch schon Komponenten in frühen GSM-Netzen integriert. Heute liegt ein wesentlicher Fokus auf IP-basierenden Services in LTE Netzen. "Mit der Telekom Austria Group verbindet uns einerseits der regionale Schwerpunkt auf den CEE-Raum und andererseits das Streben, Innovationen und neueste Technologien zum Nutzen unserer Kunden einzusetzen. Es freut mich, dass wir nun bei weiteren Schritten in Richtung Zukunft unterstützen können", so Thomas Schöpf, COO und Vorstandsmitglied von Kapsch Carriercom. Johann Pichler, Group CTO der Telekom Austria Group ergänzt: "Die Telekom Austria Group setzt als führender Kommunikationsanbieter auf ausgereifte und effiziente Innovation, um zukünftige Kundenanforderungen erfüllen zu können. Dies ist nur durch den Einsatz neuester Technologien möglich. Mit Kapsch haben wir einen verlässlichen Partner, der unsere technisch herausragende Stellung seit vielen Jahren erfolgreich begleitet."

Im aktuellen Projekt wird Kapsch ein neues Release 4 Netz und eine IMS-Plattform (IP Multimedia Subsystem) für A1, Si.mobil  und mobilkom liechtenstein aufsetzen. Mit den neuen Komponenten sollen die Netze optimiert und auf neue konvergente Services vorbereitet werden. Als Systemintegrator wird Kapsch eng mit ZTE kooperieren. Der Telekommunikationsausrüster liefert die Technologien und wird auch für den produktspezifischen Know-how-Transfer zu den Kapsch-Experten vor Ort sorgen. Derzeit erfolgen Tests in Referenzsystemen, die in ihren Konfigurationen den Live-Netzen der Telekom Austria Group entsprechen sollen. Die Integration in die Live-Umgebung soll schrittweise ab Sept 2013 erfolgen. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: