Android-App sendet heimlich GPS-Daten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.08.2010 Rudolf Felser

Android-App sendet heimlich GPS-Daten

F-Secure warnt vor dem Android-Game Tapsnake mit integrierter GPS-Spionage. Es dient als unauffälliger Client für die Spy-App GPS SPY, die zur Überwachung von Smartphones dient.

Wie die finnischen Sicherheitsexperten von F-Secure auf ihrem Weblog berichten, treibt im Android Marketplace ein Snake-Klon sein Unwesen, der es nicht nur darauf abgesehen hat, sich vollzufressen und seinen Zustand zu ändern. Das Spiel entpuppt sich als Client für die kommerzielle Schnüffel-Applikation GPS SPY und hat in erster Linie die Aufgabe, heimlich und im 15 Minutentakt GPS-Koordinaten des Telefons an einen Server zu verschicken. Einmal installiert, läuft es permanent und unbemerkt im Hintergrund und lässt sich auch nicht ohne weiteres beenden.

Die eigentliche App GPS SPY, entwickelt von dem russischen Entwickler Max Lifshin, ist eine einfache mobile Spionage-Anwendung und kostet rund fünf Euro. Um die GPS-Spionage-Funktion erst zu ermöglichen, muss während der Installation von Tapsnake ein Keycode eingegeben werden. Dies erfordert allerdings, dass der Spion kurzfristig physischen Zugriff auf das Telefon haben muss, damit er die notwendigen Daten eingeben kann. Welchen monetären Nutzen sich die Spione dabei erhoffen, ist noch unklar, eins steht jedoch für die finnischen Sicherheitsexperten fest: Das Wissen über den Standort einer Person ist ein massiver Eingriff in die Privatsphäre - und sei es nur um über den Aufenthaltsort der Freundin oder des Freundes informiert zu werden.

Prinzipiell erfordern viele Android-Anwendungen Zugriffe auf das System, die auf den ersten Blick nicht notwendig sein müssten. So mag es einem verdächtig vorkommen, dass wie in diesem Fall, ein einfaches Spiel, Rechte für vollen Internetzugang oder über GPS benötigt. Doch da die Apps im Android Market gelistet und als vermeintlich sicher eingestuft sind, vertrauen viele Anwender darauf – ein vertrauter Klick auf "OK" ist in den meisten Fällen nur zu verlockend. Ein gesundes Misstrauen schützt in der Regel vor Schlimmerem, auch wenn das Game auf vermeintlich sicheren und bekannten Webseiten zum Download angeboten wird. Hier wäre es ratsam, sich schon im Vorfeld auf einigen bekannten Quellen über das Spiel zu informieren. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: