Digitales Gütesiegel für Open Data Digitales Gütesiegel für Open Data - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.01.2015 pi/Rudolf Felser

Digitales Gütesiegel für Open Data

Seit letzter Woche gibt es das digitale Gütesiegel "Open Data Inside" für alle, die mit offenen Daten arbeiten. Bei einem Launch-Event im Expat Center Vienna wurde es vorgestellt. Erste Unternehmen haben es bereits eingebunden.

Die ersten Unternehmer, die bereits das Open-Data-Inside-Gütesiegel tragen.

Die ersten Unternehmer, die bereits das Open-Data-Inside-Gütesiegel tragen.

© cc-by, Open Knowledge Österreich

Das digitale Gütesiegel soll Awareness für das Thema Open Data schaffen und macht auf den wirtschaftlichen Nutzen aufmerksam, den Unternehmen aus dem Arbeiten mit offenen Daten ziehen können. Das kann Österreich auch nicht schaden, liegt das Land doch im Global Open Data Index gerade einmal auf Platz 22 – noch hinter Kolumbien, Uruguay oder Chile – auf der anderen Seite aber noch vor Kanada und der Schweiz. Open Data ist eben noch ein vergleichsweise junges Thema, bei dem auch andere Nationen noch aufzuholen haben.

Doch zurück zu dem neuen Gütesiegel: Neben den Startups zoomsquare.com und Eversport, die beide seit ihrem Bestehen mit Open Data arbeiten, schaltete sich auch Stefano Bertolo, Scientific Project Officer der EU Kommission, per Videokonferenz zur Launch-Veranstaltung dazu und gab einen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Förderprogramme zu Open Data in der EU.

Welchen Nutzen hat man als Unternehmer, wenn man mit offenen Daten arbeitet? "Open Data ermöglicht es, durch das Anbieten neuer Services, neue Kundenkreise zu erschließen", so Robert Harm, Gründer von MapsMarker.com, einem Wordpress-Plugin zur Darstellung von Geoinformationen.

Bisher haben sich 19 Unternehmer und Startups das digitale Gütesiegel geholt. Wer selbst auch mit Open Data arbeitet, kann sich in nur zwei Minuten selbst auf opendatainside.com ein Gütesiegel herunterladen, um es auf der eigenen Website einzubauen.

"Open Data Inside" ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation Österreich in Kooperation mit dem Immobiliensuche-Startup zoomsquare, gefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. Die Open Knowledge Foundation Österreich setzt sich für offene Daten, freies Wissen, Transparenz und Beteiligung ein. Um diese Ziele zu erreichen, engagiert sie sich öffentlich für diese Themen und entwickelt einschlägige Technologien, Trainings, Projekte und Veranstaltungen. Als gemeinnützige Organisation ist sie Teil eines internationalen Netzwerks und vereint Expertise aus verschiedenen Disziplinen und Institutionen wie Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: