US-Unternehmen verkauft alte Tweets Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.02.2012 pte/Rudolf Felser

US-Unternehmen verkauft alte Tweets

Die US-Firma Gnip, die sich auf die Bereitstellung von Social-Media-Daten spezialisiert hat, bietet ihren Kunden Zugriff auf Tweets bis zu 30 Tage in die Vergangenheit.

Damit sollen verpasste wichtige Kurznachrichten und Zugriffslücken durch technische Pannen der Vergangenheit angehören, wie allthingsd.com berichtet. Es handelt sich um das erste Angebot dieser Art, das auf Unternehmen zugeschnitten ist.

"Solche Angebote sind durchaus sinnvoll, da Twitter selbst nur begrenzt Zugriff auf alte Meldungen gewährt und auch die Suche nicht sehr ausgereift ist. Es gibt schon kostenlose Dienste und Apps für einige Euro, die historische Tweets abrufbar machen. Für Privatpersonen ist auch die Archivierung der eigenen Tweets interessant", sagt Jan-Hendrik Senf, Consultant und Coach für Effektivität und Effizienz in Social Media, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext.

NEUES FEATURE Gnip ist einer von mehreren autorisierten Anbietern von Twitter-Daten. Die Firma war außerdem die erste, die mit der Auswertung von Tweets Geld verdient hat. Durch ein Projekt in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Library of Congress, die alle Tweets in ihre Bestände aufnehmen will, hat Gnip jetzt Zugang zu historischen Tweets erhalten. Das Unternehmen verwendet allerdings nur Tweets, die nicht älter als 30 Tage sind. Auch die Library of Congress hat noch Probleme damit, alle alten Tweets in ihre Sammlung zu integrieren, da wichtige Fragen, etwa betreffend die Gewährleistung der Löschung auf Verlangen, noch nicht geklärt sind.

"Für Unternehmen werden Tweets vielleicht irgendwann ebenso wichtig, wie Pressemitteilungen. Es ist auch möglich, dass es rechtliche Verpflichtungen zur Archivierung der Kurznachrichten geben wird", vermutet Senf.

GUTES GESCHÄFT Gnip erhofft sich jedenfalls ein nettes Zubrot durch die Integration der rückwirkenden Suche in das Angebot des Unternehmens. Die Erwartung des Managements ist, dass sich 80 Prozent der bestehenden Kunden für die zusätzlichen historischen Daten entscheiden. Wieviel der zusätzliche Service kostet, ist schwer abzuschätzen, da das Angebot in bestehende Produkte integriert wird. Konkurrenz durch das Angebot der Library of Congress muss Gnip nicht fürchten, da das Archiv der staatlichen Bibliothek lediglich zu nicht-kommerziellen Zwecken gestattet ist.

Gnip beliefert eigenen Angaben nach acht der neun größten Social-Media-Beobachtungsunternehmen der USA und 90 Prozent der Fortune-500 Konzerne. Firmen bezahlen je nach Anzahl und Komplexität der Filter für ihre maßgeschneiderten Datenpakete zu den jeweiligen Services. "Ich sehe das Geschäftsmodell kritisch, da es in hohem Maße vom Wohlwollen der jeweiligen Betreiber sozialer Medien abhängig ist. Twitter und Co. bieten solche Dienste oft aus eigensinnigen Interessen nicht an", erklärt Senf. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: