US-Regierung überwacht WikiLeaks-Volontär Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.10.2011 pte/Rudolf Felser

US-Regierung überwacht WikiLeaks-Volontär

Die E-Mail-Daten von Jacob Appelbaum interessieren US-Behörden. Mit einer gerichtlichen Anordnung haben sie Google und den Provider Sonic.net gezwungen, Informationen über ihn herauszugeben.

Das berichtete das Wall Street Journal. Die Daten wurden unter Geheimhaltung beantragt, obwohl dem ehemaligen WikiLeaks-Volontär momentan nichts vorgeworfen wird. Die Behörden haben bei Google und Sonic.net unter anderem Daten über die E-Mail-Korrespondenz und die IP-Adressen der elektronischen Geräte von Appelbaum beantragt. Die gerichtliche Anordnung zur Herausgabe der Daten bezieht sich dabei auf ein Gesetz zur Überwachung privater elektronischer Kommunikation aus dem Jahr 1986.

Verschiedene Gruppierungen haben schon öfters versucht, sich für eine Reform des Gesetzes stark zu machen. Jetzt erhält die Debatte neuen Aufwind. Einige Experten sind der Ansicht, dass die Befugnisse, die dieses Gesetz den Behörden einräumt, gegen den in der Verfassung verankerten Schutz vor ungerechtfertigten Durchsuchungen verstößt.

Momentan brauchen die Behörden keinen gerichtlichen Beschluss, um Daten anzufordern. Das Gesetz ist älter als das Internet selbst. Paradoxerweise können US- Behörden den E-Mail-Verkehr weitaus einfacher überwachen als analoge Postsendungen. Wenn der elektronische Briefverkehr einer Person überwacht wird, muss der Betroffene nicht informiert werden. Google hat bekanntgegeben, dass die Firma im vergangenen Jahr 4.601 Anfragen auf Herausgabe von Daten von der US-Regierung erhalten hat.

Seit letztem Jahr laufen in den USA Ermittlungen gegen WikiLeaks. Im Zuge der Untersuchung haben die Behörden versucht, Informationen über einige Twitter-Accounts zu erhalten. Auch das Profil von Appelbaum wollten die Ertmittler einsehen. Twitter hat bisher noch keine Informationen preisgegeben. Das Verfahren läuft allerdings noch. Auch Sonic.net hat versucht, die Daten von Appelbaum zu schützen. Die Firma hat zumindest erreicht, dass die Behörden den 28-Jährigen informiert haben. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: