VÖZ: Web-Videos immer wichtiger Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.06.2011 apa/Christof Baumgartner

VÖZ: Web-Videos immer wichtiger

Im Internet ist aus Sicht der Verlage derzeit noch nicht das große Geld zu machen, jedoch wied das Thema Video immer wichtiger. Höhere Bandbreiten haben in den vergangenen Jahren einen wahren Boom an Videoberichterstattung auf Medienwebsites nach sich gezogen.

Die Akzeptanz der Konsumenten bei Werbespots steigt, berichtete der Chefredakteur von stern.de, Ralf Klassen, bei der Generalversammlung des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ). Auf der Website von stern.de würden Videos von den Usern extrem intensiv und durchgehend genutzt, so Klassen. Auch vorgeschaltete Werbung vor den einzelnen Videos - sogenannte Pre-Rolls - sorgen nicht mehr dafür, dass die Konsumenten reihenweise wegklicken. "Wir haben eine Absprungrate von zehn Prozent bei Pre-Rolls. Durch die hohe Verweildauer lasse sich auch die Vermarktung Schritt für Schritt vorantreiben - Banner sind ebenso eine Möglichkeit wie die von Youtube bekannten "Overlays", die Werbetexte an den Rand der Videos schieben.

Klassen ermunterte die Verleger zu mehr Mut, die Videos auch entsprechend prominent zu platzieren, statt teuer produzierte Bewegtbilder in das sogenannte "Videocenter" der Sites "irgendwo auf die dritte oder vierte Navigationsebene" abzuschieben. "TV-Beiträge längst von den Usern als Informationsquelle anerkannt, oft kann man im bewegten Bild viel besser, spannender und auch informativer berichten als mit dem geschriebenen Wort", so Klassen. Zwar werde die Produktionstechnik immer billiger, gleichzeitig seien aber auch die Ansprüche an Bewegtbilder gewachsen. "Um einen Beitrag mit gutem Bild und vor allem guten Ton zu produzieren, braucht es doch noch eine 'anständige' Ausrüstung", so Klassen.

FERNSEHER IM VISIER Die Verlage haben nach Mobiltelefonen und Tablet-PCs nun auch die immer multimedialeren Fernsehgeräte in den Wohnzimmern im Visier. "Sämtliche Mediengattungen, Text, Fotos, TV, Radio, werden immer mehr verschmelzen, die journalistischen Angebote werden damit auch immer vielfältiger", so Klassen. "Vor allem das klassische TV-Gerät im Wohnzimmer wird zum multimedialen Portal werden. Aber als Macher sollte man nicht der Verführung erliegen, jede Geschichte, jede News nun multimedial aufzubereiten. Gegen einen soliden 25-Zeiler ist auch in zehn Jahren nichts einzuwenden."

Georg Konjovic, der bei der Axel Springer AG den Bereich Premium Content verantwortet, verweist ebenfalls auf die Chancen der Video-Streams auf Websites. So gebe es in Deutschland online Übertragungen der türkischen Fußballliga, die für sieben Euro pro Spiel anzusehen sind. "Zehntausende machen das. Und dazu ist es noch werbefinanziert."

Er sieht auch bei Bezahlschranken für Nachrichtenportale "das Glas halb voll", wie er betonte. Eine Studie in den USA habe ergeben, dass 20 Prozent bereit seien, für Informationen im Netz zu bezahlen. Für Konjovic eine gute Nachricht: Schließlich gebe es nicht einmal annähernd so viele Leute, die Geld für gedruckte Zeitungen ausgeben, die ja immer noch das Hauptgeschäftsmodell der europäischen Verlage sind. Die Frage sei also nicht, was die 80 Prozent machen, die kein Geld zahlen wollen, "sondern was biete ich den 20 Prozent, die dazu bereit sind".

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: