Social Sounds: "Lauschangriff" auf Mails und Status Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.02.2011 pte/Rudolf Felser

Social Sounds: "Lauschangriff" auf Mails und Status

Der Social Sounds genannte Prototyp formt Status-Updates aus Social Networks sowie Mails zum "personalisierten Radio für unterwegs", das wie ein Podcast am Handy gehört werden kann.

Für den Web-User ist es womöglich schon bald überflüssig, sich am PC durch verschiedenste Online-Netzwerke und E-Mail-Konten zu wühlen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Diese Aufgabe übernimmt ein neuer Audio-Dienst, den Studenten der HPI School of Design Thinking in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom entwickelt haben. Der "Social Sounds" genannte Prototyp formt neue Nachrichten und Status-Updates aus Social Networks sowie E-Mails zum "personalisierten Radio für unterwegs". Auf dem Mobiltelefon hören die Anwender die für sie relevanten Neuigkeiten aus dem Internet ab.

"Die Anwendung von Social Sounds kann nebenbei im Hintergrund ablaufen", erklärt Katrin Dribbisch von Design Thinking im Gespräch mit der Nachrichtenagentur pressetext. User des Tools haben ihre Hände frei und müssen die von ihnen genutzten Portale nicht mehr permanent aktiv checken. "Im Prototyp ist vorgesehen, dass der Dienst kostenfrei bleibt", sagt Dribbisch. Allerdings ist vorerst noch nicht klar, wo Social Sounds angeboten wird. Mit potenziellen Partnern befinden sich die Entwickler noch in Gesprächen.

"Unser Audio-Dienst schafft es, quasi nebenbei über verschiedene Kanäle wie E-Mail und Facebook informiert zu sein", meint Dribbisch. Digitale Kommunikation wird so in einer neuen Form erlebbar. Dazu führen die User Nachrichten, E-Mails und Statusmeldungen aus den einzelnen Kanälen auf einer integrierten Plattform zusammen, um sie über eine persönliche Hotline auf dem Handy abzuhören.

Die übermittelten Inhalte können individuell angepasst und auf einzelne Bereiche, Netzwerke oder Personen eingegrenzt werden. Zudem ist es den Anwendern möglich, die Nachrichten mit personalisierter Musik zu unterlegen und ein Stimmprofil anzulegen. So werden die Updates nicht von einer fremd klingenden Computerstimme, sondern von einer natürlichen und vertrauten Stimme vorgelesen. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: