Februar, das Monat des sicheren Internet Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.02.2011 Edmund E. Lindau

Februar, das Monat des sicheren Internet

Im Rahmen der EU-weiten Initiative "SaferInternet" setzt Microsoft im Februar einen Schwerpunkt an Schulen.

Für Jugendliche ist das Internet mittlerweile ein selbstverständlicher ­Bestandteil ihres Alltags geworden. ­Besonders wichtig ist es daher, dass gerade junge Menschen das Internet verantwortungsvoll nutzen, die Konsequenzen ihres Handelns im Netz bedenken und ­kompetent mit Risiken umgehen. Gerade auf Facebook und Co. sind verant­wortungsvolle Nutzung und hohe ­Medienkompetenz von größter Bedeutung. Besonders betroffen sind jugendliche »Digital Natives«, in deren Lebenswelt Web 2.0 bereits ein fixer Bestandteil ist. Im Rahmen der EU-weiten Initiative Safer­internet setzt Microsoft unter dem Motto »It‘s more than a game, it‘s your life!« im Saferinternet-Aktions-Monat Februar 2011 einen Schwerpunkt an Schulen.

Im Zuge dieser Initiative werden über 800 Microsoft-Mitarbeiter in 24 europäischen Ländern über 84.000 Kinder, Lehrer und Erziehungsberechtigte im verant­wortungsvollen Umgang mit dem Web ausbilden. In Österreich unterstützt ­Microsoft aktiv saferinternet.at mit Schulungen für rund 1.000 Schüler. Zusätzlich führte Microsoft Trainings für an Schulen tätige IT-Administratoren und Kustoden durch.

Um dabei möglichst vielen Schulen ­österreichweit die Möglichkeit zu geben, am Safer Internet Day 2011 mitzumachen, wurde heuer erstmals in Kooperation mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur der gesamte Februar 2011 zum Aktions-Monat ausgerufen.

Alle Schulen Österreichs sind eingeladen, sich in diesem Aktions-Monat mit dem Thema »Safer Internet« auseinander­zusetzen und eigene Projekte durchzu­führen sowie vorzustellen. Die besten ­Projekte werden im Frühjahr 2011 ­prämiert und als Sammlung von Best-Practice-Beispielen anderen Schulen als Anregung zur Verfügung gestellt.

SCHULNETZE SICHERN Zudem finden in Zusammenarbeit mit dem Bundes­ministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) technische Trainings für Administratoren statt. Hier vermitteln Microsoft-Mitarbeiter Security Know-how an IT-Mitarbeiter und Kustoden an den Schulen. So wird aktuelles Wissen im ­Bereich Security weitergegeben und die Sicherheit der EDV-Netze an den Schulen weiter erhöht.

»Das Bewusstmachen der Risiken im Netz ist ein enorm wichtiger Aspekt beim Kampf gegen Cyberkriminalität. Denn nur wer weiß, dass ihm Gefahren drohen, kann sich wirkungsvoll davor schützen«, so ­Gerhard Göschl, Sicherheitssprecher bei Microsoft Österreich. Mehr als 200 ­Schulen führen in diesem Monat Projekte rund um die Themen »Internetsicherheit« und »Medienkompetenz« durch. »Am 24. Februar, dem Microsoft Aktionstag des Safer Internet Day 2011, werden in ­mehreren Wiener Schulen mit knapp 1.000 Schülerinnen und Schülern ­Microsoft-Mitarbeiter Trainings zum ­sicheren Umgang mit dem Internet durchführen«, beschreibt Göschl das Microsoft-Engagement in Österreich im Rahmen des Safer Internet-Aktions-Monat.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: