Allianz gegen Google Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.08.2009 Christof Baumgartner/apa

Allianz gegen Google

Amazon, Microsoft und Yahoo haben sich gegen den Internetriesen verbündet.

Mit Amazon, Microsoft und Yahoo wollen laut Medienberichten drei Schwergewichte der Internet-Branche gegen die geplante Einigung des Suchmaschinen-Spezialisten mit US-Autorenverbänden und Verlagen zu Googles digitalem Bücher-Projekt vorgehen. Die drei Unternehmen hätten sich laut Medienberichten dafür einer Koalition um das gemeinnützige Projekt Internet Archive angeschlossen. Die Kritiker argumentierten, dass mit der anstehenden Einigung das Angebot von digitalen Büchern eines Tages in der Hand nur eines einzigen Unternehmens liegen könnte, hieß es.

EINIGUNG MUSS ERST GENEHMIGT WERDEN Eine Einigung zwischen Google und US-Autorenverbänden und Verlagen von Oktober vergangenen Jahres sieht vor, dass Google gegen Zahlung von 125 Millionen Dollar (rund 87 Mio. Euro) das Recht erhält, Bücher von Universitäten und Büchereien zu digitalisieren und ins Netz zu stellen. Diese Einigung muss noch von einem Gericht genehmigt werden, das US-Justizministerium hat eine eigene Untersuchung der Wettbewerbsfolgen eröffnet. Es werde vielen erst langsam bewusst, dass diese Einigung »enorme, weitreichende und wettbewerbsbehindernde Konsequenzen« hat, sagte Gary Reback, Anwalt und Berater der Koalition, gegenüber der New York Times.

Ein Google-Sprecher sagte in einer Reaktion, die Vereinbarung mit den Verlegern bringe mehr Wettbewerb ins Geschäft mit digitalisierten Büchern, und die Konkurrenten wollten dies verhindern. Das Internet Archive ist ein gemeinnütziges Projekt, das seit 1996 Internet-Seiten und Inhalte wie Filme, Bücher und Musik speichert. Über eine »Wayback Machine« lassen sich historische Varianten vieler Websites zurück verfolgen. Google hatte 2004 begonnen, Bücherbestände aus Universitäten und öffentlichen Büchereien zu digitalisieren. Ziel ist es, alle verfügbaren Bücher im Netz kostenlos oder gegen Bezahlung bereitzuhalten. Unter anderem sollen auch nicht mehr verlegte Bücher über das Internet zugänglich gemacht werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: