Chinesischer Blogger sieht das Ende der Zensur kommen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.09.2009 apa/Rudolf Felser

Chinesischer Blogger sieht das Ende der Zensur kommen

Eines Tages wird Zensur nichts mehr nützen, sagt Isaac Mao in Hinblick auf die Anstrengungen von Regierungen, das Internet zu kontrollieren.

Eines Tages wird Zensur nichts mehr nützen: Dies sagt der chinesische Blogger Isaac Mao in Hinblick auf die Anstrengungen der chinesischen und anderer Regierungen, die Internetkommunikation unter Kontrolle zu halten, bei der Ars Electronica in Linz. Denn Online-Zensur kann im sogenannten sozialen Web umgangen werden - auch wenn einzelne Websites kontrolliert werden.

Mao, dessen Teilnahme an der Ars Electronica wegen über ihn verhängten Hausarrestes bis zuletzt unsicher war, sieht darin eines der großen Verdienste der sogenannten "Cloud Intelligence", die am Samstag zum Abschluss des EU-Kulturhauptstadtjahr-Projekts "80+1" Thema eines Symposiums ist. "Cloud Intelligence", das ist jener Effekt des "Web 2.0", der abseits von gehaltlosen Statusmeldungen auf Facebook oder unsinnigen Blog-Posts Grund zur Hoffnung auf "gemeinsam gefundene Lösungen" für weltweite oder auch lokale Probleme macht, so Mao. Über verschiedene Kanäle verbreitet sich online das Wissen all jener, die am sogenannten "Social Web" teilnehmen. Und auch wenn der einzelne oft nicht allzu viel Kohärentes beizutragen hat - in Summe kann "jedes Bisschen an Information woanders große Auswirkung haben", sagt der chinesische Blogger und Internetaktivist.

Mit dem Online-Zusammenschluss der menschlichen Intelligenz "sehen wir Evolution am Werk", sagt Mao. "Wir haben jetzt viele Brücken, wo früher keine waren. Immer mehr Menschen schließen sich über Länder-und Sprachgrenzen hinweg zusammen." Durch dieses gemeinsame und dezentrale Vorgehen können auch Zensur- oder Repressionsmaßnahmen umgangen werden, schilderte Mao, der laut Ars Electronica-Leiter Gerfried Stocker unter Umständen nicht nach China zurückkehren darf. "Die Katze kann nicht vorhersagen, wohin die Maus läuft", sagte Mao über die vielfältigen Möglichkeiten, online an der Zensur vorbei Information zu verbreiten. So wird auf gesperrte Webseiten u.a. über Zwischen-Server, sogenannte "Proxies", zugegriffen, die den auf der Website enthaltenen Text in eine Bilddatei umwandeln und so für die Zensurbehörden unauffindbar machen.

Darüber hinaus sind Online-Aktionen in China weit weniger riskant als politische Aktivitäten in der Realität. Und die Menschen "trauen sich mehr", wenn sie informiert sind, sagt Mao. So habe ein Aktivist bei seiner Verhaftung noch schnell eine Twitter-Meldung abgesetzt, in welches Gefängnis er geschafft wird. Daraufhin hat die Online-Community in so großer Anzahl Postkarten an dieses Gefängnis geschickt, dass der Aktivist letztendlich wieder freikam.

"Postkarten-Schicken ist für sich genommen nicht gefährlich", betont Mao. Mao leitet am Samstag gemeinsam mit David Sasaki das Symposium "Cloud Intelligence", bei dem u.a. ein Blogger aus dem Iran über die Nachwahl-Proteste in seinem Land sprechen wird. Weitere Themen sind u.a. Aktivismus ohne zentrale Organisation und "verteilte Super-Intelligenz". (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: