Play.fm: Das "Mitmach-Radio" des Web 2.0 macht Club-Musik für jeden zugänglich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.09.2009 Rudolf Felser

Play.fm: Das "Mitmach-Radio" des Web 2.0 macht Club-Musik für jeden zugänglich

Wer denkt, "hippe" Startups aus der Web-2.0-Ecke sitzen alle im Silicon Valley, der hat sich getäuscht.

Play.fm ist eine einzigartige Online-Musik-Community für DJ-Sets und Live-Mitschnitte. Auf www.play.fm können DJs (seit dem Launch der neuen Webseite im März 2009 selbstständig) Mixe, Radio Shows und Eventaufnahmen hochladen, veröffentlichen und die Zuhörer-Statistik beobachten. Im Audioplayer wird das gesamte Set, also der Mix aus verschiedenen Liedern, in einer Wave-Form visualisiert, die es erlaubt, Zeitmarkierungen zu setzen, einzelne Teile zu identifizieren und den jeweiligen Song-Titel zu erfragen. Jeder Track ist außerdem mit einer Preissuchmaschine verlinkt. Derzeit können fünf Millionen Tracks aus verschiedensten Online-Shops hinsichtlich Qualität und Preis verglichen werden.

Labels, Clubs und Veranstalter aus über 180 Ländern nützen Play.fm als Promotionsplattform. Sie ergänzen die bereits mehr als 15.000 Aufnahmen starke Datenbank mit aktuellem Material. Sämtliche Mitschnitte können jederzeit kostenlos und on-demand gehört und mithilfe eines Widgets auch in Websites eingebunden werden sowie über Social-Media-Kanäle wie Myspace oder Facebook verbreitet werden. Hinter dem Dienst stehen Georg Hitzenberger und sein engagiertes Team. Hitzenberger ist geschäftsführender Gesellschafter der 2008 gegründeten Firma play.fm sowie seit dem aus der Taufe-Heben des Vereins Play.fm Audio-Archiv & Webradio im Jahr 2003 Obmann des Live-Radios.

Er kommt als Student der Betriebs- und Volkswirtschaften sowohl aus dem wirtschaftlichen Bereich, wie auch als Veranstalter und DJ von Club-Events aus der musikalischen Ecke. Außerdem war er unter anderem im Jahr 2000 Research Assistant im Bereich Wissensmanagement beim European Centre for Development Policy Management in Maastricht.

Optimale Voraussetzungen also, um die verschiedenen Themenbereiche zu kombinieren. »Play.fm gibt es aus zwei Gründen: Da ich selbst DJ und Veranstalter bin hat es mir Leid getan, dass ein gutes Set für immer verloren war. Es wurden nur selten Aufnahmen gemacht. Wir haben also begonnen Veranstaltungen aufzuzeichnen und die Musik aus den Clubs der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem gab es für elektronische Musik in Österreich kein richtiges Medium«, so Hitzenberger über die Anfänge im Gespräch mit der COMPUTERWELT. In diesem Jahr ist Play.fm auch für den Staatspreis für Multimedia und E-Business nomininert, in der Kategorie »Tourismus, Health und Social Media«. Die Verleihung erfolgt am 28. September. Wer Hitzenberger »live« erleben möchte, hat einen Tag später, am 29. September im Rahmen des diesjährigen Internet Summit Austria in Wien Gelegenheit dazu. Er ist Teilnehmer an der Podiumsdiskussion »Paradigmenwechsel am digitalen Markt«. Vielleicht kann man ihm da schon zu einem Award gratulieren.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: