Ein Nager für Schnäppchenjäger Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.11.2009 Rudolf Felser/Alex Wolschann

Ein Nager für Schnäppchenjäger

Mit Dealhamster hat laut den Machern die "vom Launch weg größte Gutschein-Seite im Internet" ihren Dienst aufgenommen.

Mit Dealhamster hat laut den Machern die »vom Launch weg größte Gutschein-Seite im Internet« ihren Dienst aufgenommen. Den Anfang machen Angebote zu fast drei Millionen Produkten, unterteilt in rund 40.000 Kategorien. Die Gutschein-Suche deckt zahlreiche Produktkategorien ab und zeigt neben Vergünstigungen auch Angebote in der geografischen Umgebung des Suchenden an.

»Wir haben den Markt untersucht und festgestellt, dass es zu allen möglichen Kategorien massenweise Gutscheine gibt, aber keine Sammelstelle gefunden, die jedem potenziellen Kunden eine Plattform anbietet, das für sie lukrativste Angebot zu finden«, sagt Stefan Kalteis, CEO von Dealhamster.com und zugleich zuständig für Strategy & Business Development sowie Finance im Team Vienna von i5invest. Dealhamster.com ist neben 123people.com, tripwolf.com und emailcharity.com ein weiteres Internetangebot, in das der Inkubator i5invest Kapital und Know-how investiert.

RIESIGER MARKT Der Gutschein-Markt ist theoretisch riesig: Laut hitwise.com wuchsen Besuche auf US-amerikanischen Coupon-Webseiten 2008 um rund 56 Prozent an. Neun von zehn Verbrauchern in den USA nutzen Gutscheine oder suchen im Internet nach Vergünstigungen – in den Vereinigten Staaten hat das Coupons sammeln aber auch schon lange Tradition. Nichtsdestotrotz: Das Phänomen Coupon ist längst über den großen Teich geschwappt, nicht nur in Form von US-Fernsehserien. So wurden etwa in Deutschland im vergangenen Jahr über acht Milliarden Coupons verteilt – Tenzend steigend.

KONTEXT-BEZOGENE GUTSCHEINE Durch Gutschein-Hefte und Online-Aktionen von Großhändlern und Vertriebsunternehmen wurde ein erster Schritt getan, Kunden über Aktionen zum Kauf zu animieren. Dealhamster hat es sich jedoch zum Ziel gesetzt, den Gutschein direkt zum Kunden zu bringen – ganz ohne Postwege oder Direct Marketing Kampagnen und den damit verbundenen Kosten.

Das Portal beruht auf einer semantischen Technologie, die Kontext-bezogene Gutscheine anbietet. Die Plattform ist in 15 verschiedene Produkt-Kategorien unterteilt. Die User haben die Wahl, sich den Gutschein auszudrucken und damit zum Händler zu gehen, um das Produkt zu erwerben, oder einen Code zu generieren, den sie dann beim passenden Online-Shop einlösen können. Die Gutscheine sind mit Geo-Daten versehen und können so direkt im zum Angebot passenden Ort an eine Zielgruppe »ausgeliefert« werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: