Twitter-Interview mit Tupalo.com: "Unser Bereich ist sehr zukunftsträchtig" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.06.2010 Rudolf Felser

Twitter-Interview mit Tupalo.com: "Unser Bereich ist sehr zukunftsträchtig"

Auf Tupalo.com, laut Eigendefinition ein "Gelbe Seiten Portal mit sozialem Touch", bewerten User für andere User verschiedenste lokale Angebote wie Clubs, Bars und Lokale, aber auch beispielsweise Kindergärten oder Friseure. Computerwelt.at hat dem Tupalo-Team via Twitter auf den Zahn gefühlt.

Die folgenden Zeilen wurden nachträglich in Form gebracht und "lesbarer" gemacht. Das Interview im Original-Wortlaut finden Sie noch eine Weile unter twialogue.net. Den Anfang des Interviews finden Sie, indem Sie etwas nach unten scrollen.

Computerwelt.at: Kann man das, was Tupalo macht und ist beziehungsweise bietet in 140 Zeichen zusammenfassen? Tupalo: Tupalo ist eine neue Generation der Gelben Seiten. Sehr persönlich, authentisch und geografisch zugeschnitten.

Seit wann gibt es euren Service schon? Gegründet wurde es 2007 von @skylabops und @clemens (Anm.: Das sind die Twitter-Accountnamen der Gründer Michael Borras und Clemens Beer). 2009 hat sich dann in vielerlei Hinsicht einiges getan.

Das konnte man in den Medien einigermaßen verfolgen. Was waren eurer Meinung nach die wichtigsten "Meilensteine" des Unternehmens? Unsere Zusammenarbeit mit HEROLD.at war sicher essentiell. Danach sind wir auch in anderen Ländern live gegangen.

Man hört immer wieder, heimische IKT-Startups hätten es nicht leicht. Wie schwierig ist die Startphase bei Tupalo gewesen? Gut zu wissen :) Wie gesagt, Herold war für uns wichtig und gut. Wir agieren aber weiterhin äußerst selbstständig. Im Rahmen dessen muss man mal ein Lob an die österreichische Förderlandschaft aussprechen! Gäbe es kein Departure oder AWS wäre Tupalo.com nicht da wo es heute ist – essentiell für Startups in Österreich um aus dem Nichts ein Produkt zu basteln. Um die Frage also konkret zu beantworten: Wir hatten damals eine Departure-Förderung bekommen und die war der Kick-off.

Um welche Summe handelte es sich damals - und wie lange hat das Geld gereicht? 80.000 Euro waren das damals – und wenn man damit und Ersparnissen bis 2009 kommt nennt man das "Bootstrapping" :) Eine Erfahrung die ein Startup nur stärker macht und in der Expansionsphase sehr zu Gute kommt. Können wir weiterempfehlen.

Wie läuft's mit Herold? Das Unternehmen hat aufgestockt, oder? (siehe diesen Blog-Eintrag) Was heisst das für eure Selbstständigkeit? Bestens! Herold war und ist für uns ein wichtiger Partner. Es ist uns aber mindestens genau so wichtig weiterhin selbstständig zu agieren. Das tun wir auch. Im Hintergrund profitieren wir sehr, aber Tupalo.com wird immer Tupalo.com bleiben.

Ein gewinnbringender Verkauf wie bei anderen "Web 2.0-Shootingstars" steht außer Frage? Scheint ein häufiger "Business Case" zu sein... Eine Exit-Strategie ist immer eine interessante Möglichkeit. Aber ebenso ein internationales Unternehmen aufzubauen.

Wie sieht euer Business Case dann aus? Da gibt es viele Ansätze der Monetarisierung. Derzeit beruhen diese auf strategischen Werbepartnerschaften. Zukünftig wird es aber spannende Möglichkeiten für lokale Unternehmen geben, um sich auf Tupalo optimal zu präsentieren. Daran arbeiten wir - und Computerwelt.at werden wir als einem der Ersten davon erzählen wenn es soweit ist!

Das freut uns zu hören - und unsere Leser sicher auch. Apropos Leser = Nutzer = Impact: Wie viele User nutzen euren Dienst? Die ÖWA liefert hier nette Zahlen (siehe diesen Link auf die ÖWA-Seite; im Mai 2010: 1.369.491 Unique Clients). Seitdem hat sich aber viel getan und wir haben die Expansion nach Dänemark und Finnland. Das bringt uns bereits viele treue europäische "Tupaleros" - wir wir unsere User nennen.

Beeindruckende Zahlen! Wie hart ist eure Nische umkämpft? Differenzieren sich die vergleichbaren Angebote genug voneinander? Danke! Die Zahlen freuen uns ebenso! Wir nennen unsere Branche "social yellow pages" - eben eine Weiterführung der klassichen Gelben Seiten. In Deutschland und den USA haben wir Mitbewerber im selben Segment. Essentiell ist aber, dass wir mit traditionellen Gelbe Seiten-Unternehmen pro-aktiv zusammenarbeiten, anstatt diese als Konkurrenz zu betrachten. Wir denken, dass unser Bereich sehr zukunftsträchtig ist. Wettbewerb ermöglicht auch Weiterentwicklung und Innovation.

Zu diesem Thema haben wir eine Leser-Frage von Twitter-User @werquer erhalten. Er wollte eure "Strategies against Foursquare" wissen. Müsst ihr euch überhaupt mit Gowalla, Foursquare & Co. messen? Wir benutzen Foursquare private alle sehr gern! Das sind tolle Services die wir genau beobachten und die ein neues Marktsegement etabliert haben. In den kommenden Wochen wird sich diesbezüglich auch bei uns einiges tun. Wir können noch keine Details verraten, aber ihr könnt gespannt sein. Tupalo und Foursquare sind unserer Meinung nach eher komplementäre Produkte als Gegensätzliche.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: