Mozilla Labs zeigen futuristisches Handy-Konzept Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.09.2010 Alex Wolschann/pte

Mozilla Labs zeigen futuristisches Handy-Konzept

Die Mozilla Labs haben ein Konzept für ein Open-Web-Handy vorgestellt. Ein Hauptaugenmerk beim "Seabird" ist es, die Dateneingabe und Interaktion mit dem kompakten Gerät zu erleichtern.

Die Mozilla Labs haben ein Konzept für ein Open-Web-Handy vorgestellt. Ein Hauptaugenmerk beim "Seabird" ist es, die Dateneingabe und Interaktion mit dem kompakten Gerät zu erleichtern. Dazu setzt Billy May, Designer des Seabird-Konzepts, auf ein abnehmbares Steuerdongle sowie die Verwendung integrierter Projektoren für virtuelle Keyboards. Für ein attraktives Aussehen des Geräts sorgen laut dem Produktdesign-Spezialist feminine Formen.

Ein Problem von Smartphones ist, dass die Bedienung im Wesentlichen direkt auf dem Gerät und somit relativ beengtem Raum erfolgt. Eine Form der Abhilfe ist in Mays Konzept ein abnehmbares Bluetooth/IR-Dongle. Damit kann der User das Handy praktisch mit Gesten frei im Raum steuern. Zudem verspricht die Dongle ein haptisches Feedback bei Klicks.

Als zweite Lösung setzt der Designer auf zwei integrierte Pikoprojektoren. Diese ermöglichen nicht nur, Content wie Videos an die Wand zu projizieren. Das Seabird-Konzept sieht vor, dass das liegende Gerät die Projektoren nutzt, um virtuelle Tastaturhälften neben dem Smartphone zu erzeugen.

Wie May betont, wirkt die kurvige Rückseite des Seabird nicht nur optisch und haptisch ansprechend. Denn die Projektorlinsen werden dank der Form beim liegenden Gerät etwas angehoben. Alternativ dazu schwebt ihm ein Dock vor, in dem ein Projektor Inhalte und der andere ein komplettes Keyboard projiziert. Damit kann eine Laptop-ähnliche Effizienz erreicht werden, so der Designer.

Die Idee eines projizierten Keyboards ist an sich nicht neu. Herstellern wie Celluon bieten Laser-Projektionstastaturen seit einigen Jahren als Zubehör an. Demnach ist eine direkt in Handys integrierte Version bei entsprechender Miniaturisierung der Technologie durchaus vorstellbar. Dennoch dürfte das Seabird reine Vision bleiben. Denn Mozilla betont ausdrücklich, dass man nicht unter die Handy-Hersteller gehen will.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: