Gastkommentar: WBF 2010 – Großauftakt der BloggerInnen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.11.2010 Meral Akin-Hecke*

Gastkommentar: WBF 2010 – Großauftakt der BloggerInnen

Gute Idee, einfach die Vordenker zu vereinen, sie auf Einladung von einem großen Unternehmen (WBF 2010) oder des Staates (WBF 2009) in einem Land zusammenzubringen und den Austausch unter ihnen zu fördern.

Die Idee hinter der TED Konferenz, World Economic Forum oder Alpbach ist grundsätzlich ja nichts anderes. Hier kann man sich mit der Idee anfreunden, dass dieses als "vereinend" angelegtes Event von einer der heimischen Unternehmensgrößen vereinnahmt wird, oder nicht. Ich hab das Gefühl nicht gehabt, deswegen bin ich der Einladung gefolgt.

Was habe ich mir erwartet? Eigentlich nicht viel. Da ich meine Erwartungen an Konferenzen relativ weit zurückgeschraubt habe, beschränkte ich meine Erwartung darauf, nationale und internationale BloggerInnen kennen zu lernen, ihre Denkweisen, Sorgen und Zukunftsvisionen zu erfahren, und mir daraus neues Wissen und Erkenntnisse zu ziehen.

Meine Eindrücke vom Event sind durchmischt, meiner Meinung nach waren die Panels zum Teil "überladen" – sodass der Fokus im Panel zerstreut war – und die Diskussion nicht immer zielführend. Ich hätte vielleicht eher vier Panels statt drei gemacht, um die Themenfokussierung und die Learnings gezielter auseinander zu halten. Auf dem Panel "The role of digital media in future societies" habe ich von Onnik Krikorian, Marko Rakar, Domen Savic und Matthias Luefkens das meiste Neue erfahren, und fand die Diskussion anschließend bereichernd. Hannes Offenbacher's Tweet ging in der Tweetdichte unter, deswegen frage ich hier nochmal an seiner Stelle: "Sollte man sich in Österr. schämen, dass wir de facto nix Sinnvolles mit unserem Social Media Know-how tun u bewegen?"

Einzeln betrachtet, haben mich die Inputs von Martin Skopal und von Livia Colare inspiriert. Ich hoffe, dass seine auf Handzeichnungen basierende Präsentation bald online ist. Die Diskussion über Open Government und Open Data war motivierend. Es gibt sie, "die ersten Schritte" Richtung Open Government die Früchte tragen, siehe Robert Harm's Vortragspräsentation "Open Data – Fuel for digital media".

Was ich vermisst hab, war ein Schlusssatz oder die Zusammenfassung der Key-Findings des Forums, die wir den ganzen Tag per Twitter mit dem Hashtag #wbf2010key geschickt haben. Wenn man mich fragen würde, ob ich bei einem nächsten World Blogging Forum teilnehme, wäre meine Antwort: "Ja, aber dann würde ich mir bei der Konzeption und bei der Durchführung der Panels Verbesserungen wünschen."

*Meral Akin-Hecke ist Vorstand von Digitalks - Netzwerk für digitale Medien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: