Europeana ermöglicht Online-Zugriff auf europäisches Kulturerbe Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.11.2010 Rudolf Felser

Europeana ermöglicht Online-Zugriff auf europäisches Kulturerbe

Die EU-Kommission ist in Jubelstimmung: Dank der europäischen digitalen Bibliothek Europeana habe heute jedermann weltweit Zugriff auf über 14 Millionen digitalisierte Kulturgüter.

Dabei geht es um Bücher, Landkarten, Fotos, Gemälde, Filme und Musikstücke, die sich im Besitz von Kultureinrichtungen in ganz Europa befinden. Die digitale Bibliothek startete 2008 mit zwei Millionen Objekten und hat das ursprünglich für 2010 angepeilte Ziel von zehn Millionen einzelnen Einträgen bereits übertroffen. Die von der Kommission eingesetzte Reflexionsgruppe (das "Komitee der Weisen" bestehend aus Maurice Lévy, Elisabeth Niggemann sowie Jacques de Decker), die neue Wege suchen soll, um Europas Kulturerbe online im Internet verfügbar zu machen, wendet sich nun an den Rat der EU-Kultusminister und an den Kulturausschuss des Europäischen Parlaments. Ihr Bericht soll Anfang 2011 veröffentlich werden.

Neelie Kroes, die für die Digitale Agenda zuständige Vizepräsidentin der Kommission, sagte hierzu: "Europeana ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Zusammenarbeit auf europäischer Ebene unser aller Leben bereichern kann. 14 Millionen Objekte online – das ist eine gute Neuigkeit für alle Internetnutzer, die sich Zugang zu den Kulturschätzen der europäischen Bibliotheken, Museen und Archiven wünschen. Aber Europeana könnte noch viel mehr leisten, wenn mehr Kultureinrichtungen ihre Sammlungen digitalisieren und über das europäische Portal zugänglich machen würden. Ich bin zuversichtlich, dass uns das Komitee der Weisen schon bald ehrgeizige Empfehlungen zur Beschleunigung dieses Prozesses geben wird."

NEUZUGÄNGE Zu den dieses Jahr neu hinzugekommenen Werken gehören beispielsweise ein bulgarisches Pergamentmanuskript von 1221, das die Entwicklung der bulgarischen Sprache bezeugt, der Catechismusa prasty szadei, das erste litauische Buch, das 1547 veröffentlich wurde, eine Abschrift von 1588 der Technē rētorikēs von Aristoteles in Griechisch und Latein, Gemälde des niederländischen Malers Jan Steen aus dem 17. Jahrhundert, die vollständigen Werke der deutschen Dichter Goethe und Schiller, Filmmaterial von den Feierlichkeiten des dänischen Verfassungstags 1907 sowie eine Serie von Fotografien des Klosters Glendalough (Irland) aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: