Fusion von Mitel und Aastra abgeschlossen Fusion von Mitel und Aastra abgeschlossen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.02.2014 Rudolf Felser

Fusion von Mitel und Aastra abgeschlossen

Mitel Networks Corporation, Spezialist für Unternehmenskommunikation, hat am 31. Januar die Fusion mit Aastra abgeschlossen.

Mitel und Aastra haben ihre Fusion abgeschlossen.

Mitel und Aastra haben ihre Fusion abgeschlossen.

© Orlando Florin Rosu - Fotolia.com

Die vergangenen November angekündigte Fusion der Unternehmen Mitel und Aastra wurde am 31. Januar abgeschlossen. "Mit der Fusion überschreitet der kombinierte jährliche Umsatz die eine 1-Miliarden-Dollar-Grenze. Wir glauben, nun das finanzielle Gewicht und operative Potenzial zu haben, um den Mehrwert für unsere Aktionäre weiter zu erhöhen und in einem sich konsolidierenden Markt profitabel zu wachsen", sagt Richard McBee, President and Chief Executive Officer von Mitel. "Wir haben nun das doppelte Know-how, das Handwerkszeug und die Lösungen, um den Wettbewerb offensiv zu gestalten und Marktanteile zu gewinnen."

Im Rahmen des Closings der Fusion hat sich Mitel eigenen Angaben zufolge eine Finanzierung in Höhe von 405 Mio. Dollar gesichert, die mit einer Höhe von 355 Mio. Dollar aus einem Darlehen mit Fälligkeit im Januar 2020 besteht und zu 50 Mio. aus bislang nicht in Anspruch genommenen revolvierenden Kreditfaszilitäten mit Fälligkeit im Januar 2019. Das Darlehen von 355 Mio. Dollar wird mit einem Aufschlag von 4,25 Prozent auf den Interbankenzins LIBOR gewährt, mit einem LIBOR floor von 1.00 Prozent. Die bislang nicht in Anspruch genommenen revolvierenden Kreditfaszilitäten in Höhe von 50 Mio. Dollar haben einen Aufschlag von 4,25 Prozent auf LIBOR.

"Wir freuen uns, dass wir neue, sichere Kreditvereinbarungen zu diesen sehr guten Bedingungen erhalten haben. Sie verringern unsere jährlichen Zinskosten und erweitern unsere operative Flexibilität", sagt Steve Spooner, Chief Financial Officer, Mitel. "Die neue Kapitalstruktur in Kombination mit dem erhöhten Cash Flow, den wir als Folge der Fusion erwarten, positioniert sich Mitel mit einem der solidesten finanziellen Fundamente der Branche."

Die Erlöse aus den neuen Kreditvereinbarungen werden zur Finanzierung der Fusion mit Aastra verwendet indem die ausstehenden 259 Mio. Dollar unter den bestehenden Kreditvereinbarungen erstattet werden, sowie um Gebühren und Ausgaben im Zusammenhang der Transaktion zu bezahlen. Jefferies Finance LLC und die Toronto-Dominion Bank fungierten als Joint Lead Arranger und Joint Book-Running Manager im Rahmen der neuen Kreditvereinbarungen. Jefferies LLC agierte bei der Transaktion als Finanzberater von Mitel und TD Securities als Finanzberater von Aastra.

Mitel erwartet in den kommenden zweieinhalb Jahren Synergieeffekte von rund 50 Mio. Dollar, hervorgerufen durch Optimierungen der Angebotskette, durch Konsolidierung der Standorte und durch Economies of Scale. Der kombinierte Cash Flow nach Abschluss der Fusion soll auch künftig für den Schuldenabbau verwendet werden und Mitel zu einer Liquidität und Flexibilität verhelfen, die weiterhin ein offensives Wachstum ermöglichen.

Mitel erwarb im Rahmen des Deals alle ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Aastra. Gemäss den Bedingungen der Vereinbarung, erhielten die Aktionäre von Aastra 6.52 Dollar in bar plus 3,6 Stammaktien von Mitel für jede Aastra-Stammaktie. Der beglichene Gesamtbetrag von Mitel belief sich auf ungefähr 80 Mio. Dollar und die Anzahl der ausgegebenen Mitel-Aktien betrug 44.162.509. Mitel finanzierte den Kaufpreis der Transaktion aus Barmitteln sowie aus einem Teil des Erlöses aus der neuen Kreditfazilität. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: