Plaut: HV ermächtigt Vorstand ein Delisting durchzuführen Plaut: HV ermächtigt Vorstand ein Delisting durchzuführen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.07.2014 Rudolf Felser

Plaut: HV ermächtigt Vorstand ein Delisting durchzuführen

Die Hauptversammlung der Plaut AG hat letzte Woche den Vorstand ermächtigt, bei der Deutsche Börse AG einen Antrag auf Delisting zu stellen.

© Dennis Junker - Fotolia.com

Die Hauptversammlung der Plaut AG hat letzte Woche – auf Basis eines entsprechenden Beschlussvorschlags von Vorstand und Aufsichtsrat – den Vorstand ermächtigt, bei der Deutsche Börse AG einen Antrag gemäß § 39 Abs. 2 des deutschen Börsengesetzes i.V.m. § 46 der Börsenordnung der Frankfurter Wertpapierbörse auf Widerruf der Zulassung der Aktien der Plaut AG zum Handel im regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zu stellen ("Delisting")
.
Der Vorstand wird das Delisting zeitnah beantragen. Nach positiver Prüfung des Antrags durch die Frankfurter Wertpapierbörse wird das Delisting maximal 6 Monate nach Veröffentlichung der Widerrufsentscheidung wirksam. Die Aktien der Plaut AG können dann nicht mehr an der Frankfurter Wertpapierbörse oder im Freiverkehr einer anderer Börsen gehandelt werden

Der Vorstand hat sich zu diesem Schritt entschlossen, da die Börsennotierung für die Plaut AG mit überproportional hohen Kosten verbunden ist, teilte das Unternehmen zuvor mit. Darüber hinaus stellen die geringen Handelsvolumina und die Kursentwicklung ebenfalls ein Indiz für das mangelnde Interesse des Marktes dar. Im Sinne des Unternehmens, aber auch der Aktionäre sei dieser Schritt die logische Konsequenz daraus.

Darüber hinaus wurde Plaut kürzlich von seinem Hauptaktionär msg systems AG informiert, dass der Vorstand der msg am 23.06.2014 beschlossen hat, ein freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot zum Erwerb sämtlicher Aktien der Plaut AG zu unterbreiten. Die msg hält derzeit nach eigenen Angaben 8.414.513 Plaut-Aktien (das sind 50,93 Prozent des Grundkapitals). Das Angebot ist auf den Erwerb der übrigen 8.107.558 Plaut-Aktien (das sind 49,07 Prozent des Grundkapitals) gerichtet. (rnf/pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: