UXpro Austria startet durch UXpro Austria startet durch - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.07.2014 Rudolf Felser/pi

UXpro Austria startet durch

Die österreichische Vereinigung für professionelle Usability geht mit zahlreichen Aktivitäten auf Kurs und ist auf der Suche nach Mitglieder und Sponsoren.

Sandra Murth, Präsidentin UXpro Austria und Geschäftsführerin von alysis

Sandra Murth, Präsidentin UXpro Austria und Geschäftsführerin von alysis

© alysis

UXpro Austria, die "Österreichische Gesellschaft für Usability und User Experience - Usability and User Experience Professionals Austria", die eigenen Angaben zufolge erste österreichische Vereinigung für professionelle Usability, und startet nun kräftig durch. "Ziel der neuen, unabhängigen und nicht kommerziellen Organisation mit Sitz in Wien, ist die Vernetzung von Professionals, Bildungs- und Forschungseinrichtungen und von Unternehmen. Der Verein soll als offizieller Ansprechpartner für dieses wichtige Thema dienen. Weiteres Ziel ist die Etablierung und Schaffung von Standards und Zertifizierungen im Bereich Usability und User Experience (UX), um Usability Engineering in das Qualitätsmanagement von anwenderorientierten Produkten, Dienstleistungen, Ausschreibungen und Projekten bestmöglich zu integrieren", hebt Sandra Murth, Präsidentin von UXpro Austria, hervor.

UXpro Austria wurde von Sandra Murth und Ludwig Meyer, Geschäftsführer des Wiener IT-Unternehmens alysis, initiiert und Ende 2013 offiziell gegründet. Die beiden sind Spezialisten auf dem Gebiet Usability / UX in Österreich. Die Gründung erfolgte gemeinsam mit Vertretern von renommierten Forschungsinstitutionen wie der Technischen Universität Wien, der Technikum Wien GmbH und User Experience Professionals aus der Wirtschaft.

Die Aktivitäten und Services von UXpro Austria richten sich an UX-Professionals ebenso wie an Interessierte, an Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, Startups und etablierte Unternehmen, an Universitäten, Fachhochschulen, Aus- und Weiterbildungsstätten, an Verbände, Institutionen, Körperschaften aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und an den öffentlichen Bereich. Nach ersten Veranstaltungen von UXpro Austria im Frühjahr 2014, wie dem MobileMonday, einer Kooperationsveranstaltung mit dem Thema "UX und Wearables", und dem UXCamp2014, folgen die nächsten Aktivitäten mit den UXpro Austria Meetups ab dem 9. Juli 2014.

UXpro Austria führt als Plattform für übergreifende Forschungsprojekte gemeinsame Aktivitäten mit Unternehmen, Universitäten und Fachhochschulen, Institutionen und Experten durch. "Mit Mitgliedern aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen werden Anliegen und Themen in UXPro Austria-Expertengruppen behandelt. Für die Mitglieder von UXpro Austria wird derzeit an umfassenden und praxisorientierten Serviceleistungen gearbeitet. Darunter eine eigene Recruitmentdatenbank, eine eigene Jobbörse und eine Sammlung von Best Practice Beispielen, die allen Mitgliedern in ihren Branchen die Arbeit erleichtern soll", betont Murth.

Die Themen umfassen unter anderem User Experience, Usability Engineering, Interaction Design sowie User Research. Veranstaltung zum Thema UX Tools, UX und Usability in der Wirtschaft, regelmäßige UXpro Austria Meetups stehen weiters am Programm.

Als übergeordneter und fachübergreifender Ansprechpartner für die Fachdisziplinen Usability / User Experience (UX) / Usability Engineering fördert und betreibt UXpro Austria eine breite Bewusstseinsbildung und aktive Wissensvermittlung für diese Themen in der Öffentlichkeit. Der Fokus liegt nicht ausschließlich auf dem Gebiet der Informationstechnologie, obwohl viele Mitglieder aus diesem Bereich stammen: Durch themenübergreifende Aktivitäten will UXpro Austria alle Aspekte benutzergerechter Mensch-Technik-Interaktionen erfassen.

Präsidenten von UXpro Austria sind Sandra Murth, Geschäftsführerin der alysis GmbH und Michael Tesar, Inhaber von see-it.at (Beratung, Training, Forschung). Zum Vorstand zählen Ludwig Meyer, PMP, Geschäftsführer vom IT-Unternehmen alysis als Vizepräsident und als Geschäftsführerin Gabriele Költringer, Geschäftsführerin der Technikum Wien GmbH. Als Rechnungsprüfer sind Christian Wolf, Geschäftsführer der TU Wien Holding GmbH / Technische Universität Wien, sowie Angela Fürstberger, Projektmanagerin bei dmcgroup Teil des Gründungsteams.

Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeträge und Sponsoring. "Bei UXpro Austria sind auch neue Sponsoren herzlich willkommen, die sich als Unterstützer des Themas UX positionieren möchten. Wir bieten ihnen eine Reihe von attraktiven Angeboten wie Veranstaltungen zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch: UXCamp Vienna, World Usability Day, UXpro Meetups", schließt Murth. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 2 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: