Virtualizer ist erfolgreichstes Kickstarter-Projekt Österreichs Virtualizer ist erfolgreichstes Kickstarter-Projekt Österreichs - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.08.2014 Rudolf Felser/pi

Virtualizer ist erfolgreichstes Kickstarter-Projekt Österreichs

Bereits 26 Tage vor Ablauf der Frist erreichten Cyberith mit ihrem Virtualizer am 04.08.2014 das gesetzte Ziel von 250.000 Dollar ihrer Kickstarter Kampagne.

Cyberith Virtualizer

Cyberith Virtualizer

© Cyberith

Durch diesen Erfolg ist der Virtualizer das bis dato erfolgreichste Kickstarter Projekt Österreichs, noch nie gelang es einem Projekt eine vergleichbare Summe in nur 13 Tagen einzusammeln. Kommende Woche begibt sich Cyberith auf eine weltweite Tour mit dem Virtualizer: Sowohl die SIGGRAPH Konferenz in Vancouver, die Gamescom 2014, die GDC 2014, als auch eine eigens für den Virtualizer organisierte Silicon Valley Virtual Reality Konferenz am 19. August bieten die Möglichkeit den Virtualizer hautnah zu erleben und selbst zu testen. Ebenso wurde der Virtualizer für den Gamescom Award 2014 in der Kategorie "Best Hardware" nominert.

Der Virtualizer ist eine so genannte "Omnidirectional Treadmill", die volle Bewegungsvielfalt im virtuellen Raum ermöglichen soll: Durch sie werden den Angaben zufolge Bewegungen wie Gehen, Laufen, Springen und Ducken auf den Avatar des Spielers übertragen. Eine integrierte Sitzfunktion soll zusätzlich die realistische Bedienung von virtuellen Fahrzeugen erlauben. Der kürzlich präsentierte Virtualizer HT erweitert die Funktionalität der Standard-Version um taktiles Feedback.

CEO und Gründer der Firma Tuncay Cakmak dazu: "Taktiles Feedback in Kombination mit voller Bewegungsfreiheit ist eine einzigartige Virtual Reality Erfahrung, die Gamern einen noch nie dagewesenen Grad an Realismus bietet. Durch das taktile Feedback wird der gesamte Körper des Spielers Teil der Spielwelt und diese um beeindruckende atmosphärische Effekte erweitert."

Vergangene Woche demonstrierte Tuncay Cakmak sogar eine Kombination aus PrioVR Motion Control Suit, Oculus RIFT und Virtualizer. Die Kombination ermöglicht laut Cyberith eine Entkoppelung der Bewegungs-, Blick- und Schussrichtung, vollständig erfasste Hand- und Kopfbewegungen, sowie uneingeschränkte Fortbewegung und Interaktion im virtuellen Raum. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: