Trivadis TechEvent zum 20-jährigen Bestehen Trivadis TechEvent zum 20-jährigen Bestehen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.09.2014 pi

Trivadis TechEvent zum 20-jährigen Bestehen

Am Freitag, 12. und Samstag, 13. September 2014 fand im Mövenpick Hotel Regensdorf das Trivadis TechEvent statt.

20 Jahre Trivadis

20 Jahre Trivadis

© Trivadis

Das Trivadis TechEvent ist der größte IT-Anlass in der Schweiz und zog auch diesen September insgesamt rund 900 IT-Spezialisten aus dem DACH-Raum an. Petra Jenner, CEO Microsoft Schweiz, und Lindsay Johnston, Vice President Oracle EMEA, gratulierten Trivadis im Eröffnungsplenum zum 20-jährigen Jubiläum und lobten die langjährigen Partnerschaften.

Das TechEvent in diesem Spätsommer widmete sich unter anderem dem Schwerpunktthema Big Data und dem 20-jährigen Bestehen von Trivadis. So wies Christoph Höinghaus, CEO von Trivadis, bereits in der Begrüßung darauf hin, dass Big Data und analytisches Datenmanagement für Trivadis seit 20 Jahren fester Bestandteil ihrer Kernkompetenzen im Umgang mit Daten und Business Intelligence darstellen. Diese 20-jährige Erfahrung kombiniert Trivadis mit neusten Big-Data-Technologien und konnte deshalb in jüngster Zeit verschiedene Big-Data-Projekte erfolgreich um-setzen, wie Peter Welker, Senior Principal Consultant und Partner von Trivadis, im Plenum aufzeigte. In den nachfolgenden Sessions ging es neben dem Praxisbezug auch technisch in die Tiefe.

Petra Jenner, CEO von Microsoft Schweiz, sprach am Eröffnungsplenum über die für sie zentralen Themen "Cloud" und "Digitalisierung" und dankte Trivadis für die gute Zusammenarbeit: "Ich bin sehr glücklich mit der Partnerschaft von Microsoft und Trivadis. Gemeinsam haben wir spannende Projekte umgesetzt. Trivadis ist einer der kompetentesten Partner im DACH-Raum, auf den wir zählen dürfen", sagt Petra Jenner. Des Weiteren gratulierte sie Trivadis zum Titel "Microsoft Application Partner of the Year". Auch Oracle Vice President EMEA Lindsay Johnston gratulierte Trivadis und lobte die langjährige Unternehmenspartner: "Trivadis ist sehr wichtig für uns. Die Consultants von Trivadis bringen einzigartiges Wissen und Fähigkeiten rund um unsere Produkte mit. Damit unterstützen sie uns beim Support unserer Kunden an der Basis”, sagt Lindsay Johnston. So erstaunt es nicht, dass Trivadis Oracle Systems Partner of the Year 2013 war und Christoph Höinghaus Chairman des Oracle Advisory Boards Switzerland ist.

GEWINNER
Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums hat Trivadis im Frühling einen Fonds zur Nachwuchsförderung ins Leben gerufen. Hinter dem Projekt stehen Partner von Trivadis, welche sich unter anderem  der Talententwicklung verschrieben haben. In Kooperation mit der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) unterstützt der Trivadis 20K Contest mittels des Fonds innovative Projekte, welche im Rahmen des TechEvents prämiert wurden. Aus 12 eingereichten Projekten hat die Jury, bestehend aus den Trivadis-Partnern Martin Wunderli, Meinrad Weiss, Sven Vetter, Urban Lankes sowie dem FHNW-Dozenten Stephan Jüngling, drei Projekte (TriAssist für Oracle APEX, Identity Resolution und Backup to Microsoft Azure) für die Endrunde nominiert. Gewonnen hat das Projekt "Backup to Microsoft Azure".

Unternehmen speichern ihre Backups in der Regel auf Tapes, wenn diese außerhalb des Hauses gelagert werden sollen. Allerdings sind die Unternehmen mit dieser Lösung nicht immer zufrieden, da das Tape-Management sehr umständlich sein kann. Zudem birgt sie das Risiko, dass bei einem Krisenfall, bei dem auf die Backups zurückgegriffen werden muss, zwar die Daten dort vorhanden sind, allerdings die Infrastruktur zu deren Rücksicherung überlastet ist. Das vom Trivadis 20K Con-test nominierte Projekt "Backup to Microsoft Azure" löst diese beiden Grundprobleme mit einer Backup-Lösung in der Cloud. Diese ist zum einen günstiger sowie sicherer und befindet sich aus-serhalb des Hauses. Zum anderen kann auf eine lokale Kopie des Backups zurückgegriffen werden, was in einem Großteil der Fälle die Wiederherstellung massiv beschleunigt. Das Projekt-Team aus dem Standort Zürich besteht aus Daniela Lambrecht, Gerry Keune, Iris Grünert, Marco Amhof sowie Stefan Geiger und wird dieses Asset im Trivadis Angebotsportfolio auch in Zukunft weiter entwickeln.

Neben der Prämierung des Gewinners des Trivadis 20K Contest, welcher in diesem Jahr zum ersten Mal stattfand, wurde auch der alljährliche Innovationspreis verliehen. Der Preis ging an ein Team aus dem Bereich Trivadis Services. Marcel Caviola, Eberhard Lösch und Reiner Wolf einwickelten mit "SystemCare" eine umfassende Service-Dienstleistung für den gesamten Lebenszyklus von Applikation und Infrastruktur – On-Premise im eigenen Rechenzentrum oder als Service in der Cloud.

WISSENSTRANSFER
Seit über 15 Jahren treffen sich jährlich alle Trivadis-Mitarbeitenden im Raum Zürich und ausgewählte Kunden zum Tech-Event. Der Anlass, welcher ursprünglich ein reines Mitarbeiter-Event zur Weiterbildung und Team-Bildung war, hat sich zum größten IT-Event im DACH-Raum entwickelt. Während zwei Tagen referieren Gastreferenten sowie Trivadis-Mitarbeitende über diverse Themen rund um technologische und strategische Aspekte der IT. Dieses Mal zählte die Veranstaltung insgesamt rund 900 Besucher und 110 Sessions. Mit dieser Dichte an Vorträgen bietet das TechEvent eine in seiner Größe einmalige Plattform für Spezialisten. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.8 von 5. 4 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: