Gastkommentar: IT aufrüsten und Steuern sparen Gastkommentar: IT aufrüsten und Steuern sparen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.11.2014 :: Printausgabe 24/2014 :: Georg Schennet*

Gastkommentar: IT aufrüsten und Steuern sparen

Das Jahr 2014 neigt sich schön langsam dem Ende zu und damit kommen auch wieder jene steuerlichen Themen auf den Tisch, die den Jahresabschluss betreffen und unbedingt heuer noch erledigt werden müssen. Aus diesem Anlass möchte ich in dieser Ausgabe auf das Thema "Gewinnfreibetrag" hinweisen.

Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

© Wirtschaftskammer Wien

Neben dem steuerlichen Grundfreibetrag von dreizehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinnes bis 30.000 Euro gibt es auch noch einen investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Jeder Betrieb, der mit seinem Jahresgewinn über dieser Grenze liegt, darf um weitere dreizehn Prozent für die Spanne zwischen 30.000 Euro und 45.350 Euro Wirtschaftsgüter für das Anlagevermögen seines Unternehmens anschaffen. Das ist ein Betrag von bis zu 1.994 Euro.

Der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag ist in der Steuererklärung zu beantragen und die Anschaffung der Güter muss noch in diesem Jahr getätigt werden. Es gilt zu beachten, dass auch die Rechnungsdaten diesen Kriterien entsprechen müssen.

Die Wirtschaftsgüter müssen allerdings gewissen Kriterien entsprechen. Es soll sich dabei um neue, abnutzbare und körperliche Güter handeln, bei denen mit einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von mindestens vier Jahren zu rechnen ist. Die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten des Gegenstandes müssen mehr als 400 Euro betragen.

Bringt Sie das auf einen Gedanken?

Richtig. Lassen Sie den Freibetrag auf keinen Fall ungenutzt und investieren Sie noch heute in neue Geräte. Laptops, Drucker, Server und PC eignen sich perfekt, um in den Genuss des Freibetrages zu kommen, denn sie erfüllen exakt alle Kriterien. Also zögern Sie nicht und nutzen Sie diesen wirtschaftlichen Impuls, um Ihre IT-Infrsstruktur aufzurüsten und Steuern zu sparen.

* Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: