Partech: 200 Mio. Euro für europäische Tech-Startups Partech: 200 Mio. Euro für europäische Tech-Startups - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.02.2015 pi/Rudolf Felser

Partech: 200 Mio. Euro für europäische Tech-Startups

Partech Ventures hat den Start seines Partech Growth Fonds verkündet, dessen erstes Closing bei 200 Millionen Euro liegt. Das Investmentunternehmen beabsichtigt, schnell wachsenden Technologie- und digitalen Unternehmen, die bereits signifikante Umsätze erzielt haben, 10 bis 30 Millionen Euro an Kapital zur Verfügung zu stellen.

200 Mio. Euro für europäische Tech-Startups

200 Mio. Euro für europäische Tech-Startups

© Andrey Popov - Fotolia.com

Facebook, Twitter, Instagram, Google, Amazon und Whats App – fast alle bekannten Internet-Unternehmen sind in den USA gegründet und beheimatet. Ein europäisches Silicon Valley wird von vielen Seiten zwar immer wieder gewünscht, wurde aber bis heute noch nicht geschaffen. "Bereits nach weniger als vier Monaten nach dem Start der Vermarktung des Partech Growth Fonds haben wir das erste Closing des Fonds erreicht. Daran zeigt sich, wie stark der europäische Markt gereift und wie groß die Nachfrage von Investoren ist", betont Bruno Crémel, General Partner von Partech Growth.

Partech Growth ist eine direkte Antwort auf die mangelnde Verfügbarkeit von EU-Mitteln in diesem Bereich. Seit dem Jahr 2000 sind in Europa mehr als 30 Technologieunternehmen mit einem geschätzten Wert von 1 Milliarde US-Dollar entstanden. Dieser Trend beschleunigt sich derzeit weiter. Laut Mark Menell, General Partner von Partech Growth in San Francisco, wurden jedoch "die meisten Wachstumskapital-Transaktionen für europäische Unternehmen von außereuropäischen, allen voran von US-Investoren getätigt – bis jetzt".

Omri Benayoun, General Partner von Partech Growth, ergänzt: "Die Anlagestrategie des Fonds ist sehr selektiv, einfach und ehrgeizig. Wir werden in Unternehmen investieren, die eine globale Marktführerschaft anstreben und in der Lage sind, die Regeln ihrer Branche neu zu schreiben." Partech verwaltet drei Arten von Fonds, die auf die Seed-Phase (Partech Entrepreneur), die Frühphase (Partech International) bzw. die Wachstumsphase (Partech Growth) abzielen. Partech-finanzierte Unternehmen haben bis dato 21 Börsengänge und über 50 M&A-Transaktionen im Wert von über 100 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

Die Markteinführung von Partech Growth wird von großen Investoren wie der Förderbank Bpifrance, die im Auftrag der französischen Regierung im Rahmen des "Investitionen-in-die-Zukunft Programms" investiert hat, sowie CNP Assurances und AG2R La Mondiale unterstützt. Dazu gehörte auch die Teilnahme von großen globalen Industriekonzernen wie Carrefour, Ingenico Group und Renault.

"Partech Growth ist ein wesentlicher Teil der französischen und europäischen Digital- und Technologie-Welt", sagt Daniel Balmisse, der als Executive Director für die Dachfonds-Aktivitäten von Bpifrance verantwortlich ist. "Dieser Fonds sollte die besten schnell wachsenden und innovativen jungen Unternehmen dazu befähigen, sich zu globalen Riesen zu entwickeln."

Der Erfolg der Initiative ist auch auf das Modell zurückzuführen, das von Partech Ventures entwickelt und über die letzten 30 Jahre stetig weiterentwickelt wurde. Das Unternehmen, das von Philippe Collombel und Jean-Marc Patouillaud geleitet wird, zeichnet sich durch seine transatlantische und europaweite Positionierung aus. Mit Teams in San Francisco, Paris und Berlin unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei deren internationalen Entwicklung.

Mit dem Partech Entrepreneur Fonds für die Bereitstellung von Startkapital, dem Partech VI Fonds für die Frühphase und Partech Growth für anschließendes Wachstum deckt Partech Ventures nun die gesamte Finanzierungskette für Startups ab. Mit der Ankunft der drei neuen Senior Partner für diesen Wachstumsfonds, Omri Benayoun, Bruno Crémel und Mark Menell, hatte das Unternehmen das Team weiter verstärkt. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: