30 Jahre OKI in Europa: Vom Nadeldrucker bis zum 5-Farb-Druck 30 Jahre OKI in Europa: Vom Nadeldrucker bis zum 5-Farb-Druck - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.02.2015 pi/Rudolf Felser

30 Jahre OKI in Europa: Vom Nadeldrucker bis zum 5-Farb-Druck

Die frühen Errungenschaften der Bürodrucker wirken heute wie aus einer anderen Welt. Und doch war der Nadeldrucker ML100 von OKI im Jahr 1984 ein populäres Bürogerät. Heuer feiert OKI sein 30-jähriges Bestandsjubiläum in Europa.

OKI-Drucker seit 1984

OKI-Drucker seit 1984

© OKI

Die letzten drei Jahrzehnte waren von rasanten technologischen Weiterentwicklungen getragen. Hand in Hand mit dem PC setzten die Office-Drucksysteme wichtige Meilensteine im Business-Alltag. Als der japanische Druckerkonzern OKI im Jahr 1984 seine erste Europa-Niederlassung in Düsseldorf eröffnete, galten die robusten und langlebigen SIDM (Serial Impact Dot Matrix) Drucker als state-of-the-art. "Erst in den letzten Jahren ist es gelungen, diese extreme Unzerstörbarkeit der Matrixdrucker in schwierigen Arbeitsumgebungen auch mit modernen Druckern zu gewährleisten", erinnert sich Karl Hawlik, Geschäftsführer von OKI Österreich.

Mit dem Siegeszug der Office PCs wurde bald der Ruf nach schnelleren, leiseren und hochwertigeren Druckern laut. 1989 brachte OKI den europaweit ersten LED-Drucker auf den Markt. Die Modelle OL400 und OL800 ermöglichten in den späten Achzigern eine völlig neue Druckqualität für den Desktop-Office-Einsatz.

In den folgenden Jahren konzentrierte man sich darauf, Geräte kleiner, multifunktioneller und günstiger zu entwickeln. Im Jahr 1995 machte OKI mit dem kleinsten Drucker der Welt, dem OKIPage 4w, von sich reden, der gerade einmal A4-Größe hatte. Das Real-time Internet Faxgerät von OKI war 1999 eine Marktneuheit und 2005 brachte OKI mit dem C5500 MFP das weltweit erste A4-Farbmultifunktionsgerät in den Handel. In der jüngeren Vergangenheit präsentierte OKI ein neues Gerät für digitalen LED-Weissdruck (2012), gefolgt von einem 5-Farb-Drucker mit wechselbarer Druckstufe für Weiss- oder Klartoner.

Die Druck- und Multifunktionslösungen von OKI haben sich in den letzten 30 Jahren weltweit als Marke etabliert. Das Unternehmen hat heute Niederlassungen in 23 europäischen Ländern bzw. 60 Ländern innerhalb der EMEA-Region. Auch die österreichische Niederlassung feiert heuer ein Jubiläum. OKI Österreich wurde vor 15 Jahren als regionale Vertriebs- und Marketingniederlassung gegründet. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: