ViewSonic rät Resellern zum Vertrieb von VDI-Hardware ViewSonic rät Resellern zum Vertrieb von VDI-Hardware - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.06.2015 pi

ViewSonic rät Resellern zum Vertrieb von VDI-Hardware

Da immer mehr Unternehmen planen, virtuelle Desktops mittels VDI-Clients bereitzustellen, will ViewSonic seine Partner ermutigen, sich in diesem Segment stärker zu engagieren und VDI-Lösungen in ihr Portfolio aufzunehmen.

© FotolEdhar - Fotolia.com

Gerade bei großen Unternehmen wie in der Automobilindustrie, aber auch bei Banken und Versicherungen sowie im öffentlichen Bereich ist die Nachfrage nach VDI-Lösungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen. "Virtuelle Desktops und Desktop-as-a-Service werden zunehmend interessanter für verteilte Infrastrukturen, denn diese Lösungen sind ideal für kleinere Standorte mit begrenzten IT-Ressourcen, da dort nicht mehr in eigene Server- und Netzwerkkapazität investiert werden muss", so Diana-Maria Brose, Leiterin Channel-Marketing bei ViewSonic.

Kunden suchen einen zuverlässigen Partner und einen Hersteller, der aktuelle Schnittstellen wie DVI, Displayport und USB 3.0 unterstützt. Entscheidend sind ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie umfangreiche Beratung und kompetenter Service. Ebenso legen die Kunden Wert auf niedrige Anschaffungs- und Wartungskosten sowie eine schnelle Reaktion bei Problemen und Störungen.

Das Systemhause art of systems mit Sitz in Braunschweig ist beispielsweise ein Partner von ViewSonic im Bereich Desktop-Virtualisierung und unterstützt Kunden bei der Planung und Umsetzung ihrerVDI-Projekte. Diana-Maria Brose erklärt, worauf es deren Kunden vor allem ankommt: "VDI-Kunden fordern von IT-Dienstleistern wie art of systems größtenteils einen Komplettservice. Das bedeutet die Aufstellung, die Installation und die Anbindung sowie Betreuung im laufenden Betrieb, inklusive Wartung und Service vor Ort."

Die beiden wichtigsten Aspekte, die es bei der Planung von VDI-Projekten im Auge zu behalten gilt, sind die vorhandene Infrastruktur und die Anforderungen des Kunden. Hinsichtlich der VDI-Infrastruktur sind neben der Skalierbarkeit vor allem Ausfallsicherheit – durch Redundanz und zuverlässige Hardware und Software – entscheidend. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: