Adidas schnappt sich Runtastic Adidas schnappt sich Runtastic - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.08.2015 Rudolf Felser

Adidas schnappt sich Runtastic

Die Axel Springer SE verkauft ihren Mehrheitsanteil (50,1 Prozent) an der Runtastic GmbH an die Adidas Gruppe. Zum gleichen Zeitpunkt verkaufen auch die Gründer und Mitgesellschafter von Runtastic ihre Anteile an dem österreichischen Unternehmen an die Adidas Gruppe, die damit insgesamt 100 Prozent von Runtastic übernimmt. Der Unternehmenswert für die Gesamttransaktion beläuft sich auf 220 Mio. Euro.

Runtastic 5.0

Runtastic 5.0

© Runtastic

Die Runtastic GmbH wurde 2009 im oberösterreichischen Pasching gegründet und ist mittlerweile fast jedem Sportbegeisterten ein Begriff. Das Unternehmen bietet eine Kombination mobiler Sport-Apps, seit letztem Jahr auch passender Hardware und einem Webportal. Mit über 140 Millionen App-Downloads und ca. 70 Millionen registrierten Nutzern ist Runtastic einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich mobiler Sport-Apps.

Axel Springer hat im Oktober 2013 über Axel Springer Digital Ventures 50,1 Prozent der Anteile an Runtastic bei einem Unternehmenswert von 22 Mio. Euro erworben.

Unternehmensgründer Florian Gschwandtner spricht in einem Blogbeitrag vom "nächsten großen Schritt auf dem Weg zum weiteren Erfolg". Für die Kunden soll sich vorerst nichts ändern, außer natürlich, dass man mit Adidas im Rücken mehr Möglichkeiten hat. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: