Kapsch und SDK: Kooperation bei Software für Smart Grids Kapsch und SDK: Kooperation bei Software für Smart Grids - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.09.2015 pi/Rudolf Felser

Kapsch und SDK: Kooperation bei Software für Smart Grids

Kapsch Smart Energy und die steirische SDK GmbH haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Kapsch übernimmt das Meter Data Management, SDK das Energiedatenmanagement.

© FotolEdhar - Fotolia.com

Die immer breiter werdenden Anforderungen im Energieumfeld erfordern ein integriertes Vorgehen bei den verschiedenen Software-Anwendungen. Kapsch Smart Energy GmbH, ein Unternehmen der Kapsch Group, und die steirische SDK GmbH wollen daher in Zukunft strategisch gemeinsame Wege gehen und vereinbaren eine enge Zusammenarbeit. Dies bezieht sich sowohl auf die Integration der Softwareplattformen der beiden Anbieter als auch auf eine intensive Abstimmung und Integration der Prozesse im Energieversorgungsumfeld.

Zielgruppe dieser Gesamtlösung sind in erster Linie Stromnetzbetreiber, die Smart Metering beziehungsweise Smart-Grid-Lösungen einsetzen wollen und bei der komplexen Umstellung auf einen österreichischen, verlässlichen Partner setzen. Dabei übernimmt die Software von Kapsch das Meter Data Management, also jenen Teil im Smart Metering, welcher die Stromzähler und -daten managt und für die komplexen Smart-Metering-Prozesse sorgt.

Die Software von SDK agiert als Energiedatenmanagement. Dies beinhaltet nicht nur die Verwaltung von Zeitreihen, sondern auch die Unterstützung vieler zusätzliche Funktionen wie etwa Statistiken für Behörden, Schnittstellen zu anderen Marktpartnern oder die Unterstützung aller Prozesse und Formate für die Marktkommunikation in Österreich und Deutschland. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Behörden soll sichergestellt werden, dass neue Anforderungen rasch umgesetzt werden.

"Wir sind von der Leistungsfähigkeit unserer Gesamtlösung absolut überzeugt und kennen keine vergleichbare Konstellation im deutschsprachigen Raum", so die beiden Geschäftsführer Christian Schober von Kapsch Smart Energy sowie Ewald Kopf von SDK unisono. Die ersten Projekte in Westösterreich wurden den Angaben zufolge bereits gemeinsam erfolgreich umgesetzt. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: