Canon & 3D-Druck: "Industriellen Produktion mit Auflage 1" Canon & 3D-Druck: "Industriellen Produktion mit Auflage 1" - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.04.2016 Rudolf Felser

Canon & 3D-Druck: "Industriellen Produktion mit Auflage 1"

Anlässlich seines Open House Day 2016 zeigt Canon auch seine Lösungen für den 3D-Druck.

Wolfgang Glaser, Channel Director Commercial Print und 3D Printing Canon Austria GmbH

Wolfgang Glaser, Channel Director Commercial Print und 3D Printing Canon Austria GmbH

© Canon

Anfang April 2016 ist Canon Österreich in den Vertrieb von 3D Druckern eingestiegen. Damit erweitert Canon sein Portfolio um eine neue Dimension: "Canon versteht sich als Vollanbieter im Bereich Imaging-Lösungen. Daher wollen wir unseren Kunden auch im 3D-Druck optimale Lösungen für ihre Herausforderungen bieten", erläuterte Wolfgang Glaser, Channel Director Commercial Print und 3D Printing Canon Austria GmbH, anlässlich des Canon Open House Day 2016, "denn die Zukunft liegt in der industriellen Produktion mit Auflage 1".
 
Vertrieben werden von Canon in Österreich Produkte des Herstellers 3D Systems, laut aktuellen Zahlen eines der weltweit erfolgreichsten Unternehmen in diesem Bereich. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kunden aus den Bereichen Architektur, Industrie, Automotive, Formen- und Maschinenbau, an Hochschulen, Dienstleister und Produktdesigner. Moderne 3D-Drucker verändern durch ihre Geschwindigkeit und Qualität grundlegend die Art und Weise, wie diese Unternehmen arbeiten. Das Anfertigen detailgetreuer Modelle und Prototypen, wie es in Architektur und Industrie üblich ist, geschah in der Vergangenheit oft von Hand und war ein zeitintensives Prozedere.

3D Drucker, wie etwa der von Canon ins Portfolio aufgenommene ProJet 660Pro von 3D Systems, beschleunigen die Anfertigung von Modellen und Prototypen. Beim so genannten "Binder Jetting" werden tausende feine Schichten aus Gips, Tinte und Kleber mittels 1.520 Düsen übereinander gelegt. Der zusätzliche Aufwand des händischen Färbens entfällt, da der ProJet 660Pro als vollwertiger CMYK-Drucker den Angaben zufolge mehr als eine Million Farben darstellen kann. Das Ergebnis sind detailgetreue Drucke in Vollfarbe. In wenigen Stunden können so aus Ideen reale Konzeptmodelle und Prototypen geschaffen werden. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: